Sanil Shetty Sensation


Sanil Shetty schreit nach dem Sieg über Lubomir Jancarik in den Himmel (Foto: Vipin Pawar / SPORTZPICS)

Gestern konnte unsere Nummer 3 mit einem Überrschungserfolg bei den India Open für Aufsehen sorgen.

Nachfolgend die Berichterstattung der ITTF. Ein Artikel von Ian Marshall, ITTF Editor Publikationen.

Sanil Shetty Sensation – ein Jahrzehnt später übertrifft er bei weitem seine frühere Leistung

Vor einem Jahrzehnt, fast auf den Tag genau, am Sonntag, 11. Februar bei der India Junior and Cadet Open in Neu-Delhi, erreichte Sanil Shetty das Halbfinale der „Junior Boys‘ Singles“.

Shettys Anstrengungen wurden damals von seinen Fans gut wahrgenommen und bejubelt, kommen jedoch nicht annähernd an die Leistung des vergangenen Dienstages heran. Am Eröffnungstag des Qualifikationsturniers für die „Seamaster 2017 ITTF World Tour India Open“, sorgte er für Aufsehen.

Der 27-jährige, derzeit auf Platz Nr. 265 der Männer-Weltrangliste gelistet, sorgte in seiner zweiten Herren-Einzel Begegnung für die größte Aufregung des Tages sowie den wohl größten Umsturz des Jahres.

Nachdem er in vier Spielen (11-8, 11-7, 11-6, 11-8) den Kollegen Ronit Bhanja besiegte, überwand er den Tschechen Lubomir Jancarik; Nicht nur gewann er, sondern setze sich in einem dramatischen sieben Satz-Duell über volle Distanz durch (12-14, 12-10, 8-11, 11-4, 8-11, 12-10, 16-14).

"Es fühlt sich toll an, denn es ist lange her, dass ich ein gutes Spiel gewonnen habe. Das letzte Mal, dass ich gegen einen Top-100-Spieler gewann, war im Jahr 2014. Mein Plan war, ihn in ein offenes Spiel zu bekommen. Dieser Sieg gibt mir Selbstvertrauen für die Hauptrunde", so Sanil Shetty.

Ein Überraschungserfolg für Sanil Shetty […].

Für weitere Informationen sowie um den Originalartikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

RMV Fahrplanauskunft - Button

Aktuelles Event

Archivierte Beiträge