Revanche geglückt – Kantersieg gegen den 1. FC Köln

images/Fun Team TTC OE.jpgDie aus der Saison 2013/2014 offene Rechnung, als man im letzten Spiel der Saison eine bittere 3:6 Niederlage einstecken musste und den Gang in die 3. Bundesliga antreten musste, stecke noch in den Bad Homburger Tischtennis Geschichtsbüchern. Diese Pleite konnte man mit einem 6:1 Sieg am Wochenende im Wingert Dome vergessen machen.

Vor 250 Zuschauern war die Mannschaft bis auf die Haarspitzen motiviert und zeigte sich von ihrer besten Seite. In den Auftaktdoppeln musste man zu Beginn zunächst Rückständen hinterherlaufen. Sowohl Pucar/Ecseki, als auch Shetty/Scheja mussten erst ihren Rhythmus finden, um am Ende – wenn auch teilweise recht glücklich – mit 3:2 zu triumphieren. Von den sieben Spielen des Tages gingen allein fünf Spiele über die volle Distanz von fünf Sätzen.

Im oberen Paarkreuz zeigte sich Tomislav Pucar nach seinem kleinen Tief im letzten Match gut erholt. Gegen den 50. der deutschen Rangliste, Robin Malessa zeigte er kein Blöße beim 3:0 Erfolg. Deutlich mehr kämpfen musste Nandor Ecseki, der gegen den ehemaligen deutschen Doppel-Vize-Meister Lennart Wehking am Ende mit 13:11 im Entscheidungssatz die Nase vorne hate.

images/artikel/16-17/Laurens Tromer Aufschlag 10.12.2016.jpgIm unteren Paarkreuz hätte man bereits alles klar machen können. Laures Tromer führte mit 2:0 gegen Björn Helbing und auch Punktegarant Sanil Shetty war von der Erfolgsspur nicht abzubringen. Gegen Gianluca Walther machte er es bei einer 2:1 Führung unnötig spannend und verlor den vierten Durchgang mit 10:12. Im letzten Satz war dann die Dominanz Shettys zu groß. Am Nachbartisch brach das Spiel vom niederländischen Meister Laurens Tromer mit dem Verlust des dritten Satzes auf einmal ein. Gegen den Routinier Björn Helbing gingen dann auch Satz 4 und 5 an den Kölner, der damit für den Ehrenpunkt des heutigen Tages sorgte.

Tomislav Pucar war es vorbehalten mit einem leicht und locker herausgespielten 3:0 Erfolg gegen Lennart Wehking für den Endstand zu sorgen.

„Wir sind mega glücklich, dass wir das letzte Spiel so gut gemeistert haben. Die Mannschaft war top vorbereitet und motiviert. Das lässt uns zuversichtlich ins neue Jahr gehen“, so Teammanager Jo Herrmann.

Die Weihnachtspause ist für die Mannen vom sportlichen Leiter Sven Rehde recht kurz. Bereits am 07. Januar muss man gegen den TTC Fortuna Passau antreten.

 

Tabelle

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

 

1

TSV Bad Königshofen

8

7

1

0

47:24

+23

15:1

 

2

1. FC Saarbrücken-TT II

9

6

2

1

50:28

+22

14:4

 

3

TTC indeland Jülich

8

5

2

1

41:30

+11

12:4

 

4

BV Borussia Dortmund

9

5

1

3

46:42

+4

11:7

 

5

TTC OE Bad Homburg

9

3

3

3

41:40

+1

9:9

 

6

TTC Fortuna Passau

9

3

2

4

39:39

0

8:10

 

7

TV 1879 Hilpoltstein

9

3

1

5

36:38

-2

7:11

 

8

TTC Frickenhausen

9

1

3

5

35:47

-12

5:13

 

9

1. FC Köln

9

2

0

7

29:50

-21

4:14

 

10

TTC Zugbrücke Grenzau II

9

1

1

7

24:50

-26

3:15

  

Spielplan (Aktuell)

Tag Datum Zeit

(Halle)

Nr.

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

Sa.

03.12.2016

14:00  

(1)  

36

TTC Fortuna Passau

TSV Bad Königshofen 

1:6

 

 

18:00  

(1)  

37

TTC OE Bad Homburg

TTC Frickenhausen 

5:5

So.

04.12.2016

14:00  

(1)  

38

TV 1879 Hilpoltstein

BV Borussia Dortmund 

4:6

 

 

14:00  

(1)  

39

1. FC Köln

TTC indeland Jülich 

1:6

Fr.

09.12.2016

19:30  

(1)  

40

TTC indeland Jülich

BV Borussia Dortmund 

6:4

Sa.

10.12.2016

14:00  

(1)  

41

TTC Fortuna Passau

1. FC Saarbrücken-TT II 

2:6

 

 

18:00  

(1)  

42

TTC OE Bad Homburg

1. FC Köln 

6:1

 

 

19:00  

(1)  

43

TTC Zugbrücke Grenzau II

TTC Frickenhausen 

2:6

 

 

19:00  

(1)  

44

TSV Bad Königshofen

TV 1879 Hilpoltstein 

6:1

So.

18.12.2016

14:00  

(1)  

45

TSV Bad Königshofen

TTC indeland Jülich 

 

 

Text: Jo Herrmann

Bild: Jo Herrmann

RMV Fahrplanauskunft - Button

Archivierte Beiträge