Gerechtes Unentschieden gegen Jülich

images/Nandor Ecseki Jlich 29.10.2016.jpgAm Ende musste man sich mit einem Punkt gegen den TTC Jülich zufrieden geben. Wie von den Experten vorausgesagt, ließen beide Teams Taten folgen und kämpften bis zum letzten Ballwechsel. Mit dem Punktgewinn rangiert der TTC OE aktuell auf dem 5. Tabellenplatz.

Im Doppel vertraute man wie beim letzten Heimspiel dem Inder Sanil Shetty, der mit Dominik Scheja an den Tisch ging. Beide mussten sich in einem spannenden Spiel mit 1:3 dem belgischen Doppel Jean/Allegro geschlagen geben. Doch schon allein die letzten drei Sätze zeigten, wie eng es zuging, alle endeten mit nur zwei Punkten Abstand.
Im zweiten Doppel gab es dann nochmals eine Steigerung. Nach einem klassischen Fehlstart kamen Tomislav Pucar und Nandor Ecseki zurück und konnten zum 2:2 ausgleichen. Im alles entscheidenden fünften Satz sahen beide bereits wie die sicheren Sieger aus, mussten am Ende aber dann etliche Matchbälle gegen sich abwehren. Letztlich ging dieser Durchgang mit 18:16 !!! an die Bad Homburger Spitzenspieler.

Im Einzel ergaben sich zwei unterschiedliche Kräfteverhältnisse. Während sich der TTC OE im oberen Paarkreuz schadlos hielt, konnte dies der ehemalige Erstligist aus Nordrhein Westfalen im unteren Paarkreuz für sich verzeichnen.

Seit Wochen ist Tomislav Pucar in Topform und diesen Schwung konnte der groß gewachsene Kroate auch gegen Jülich umsetzen. Im ersten Einzel setze er sich erwartungsgemäß mit 3:1 gegen den ehemaligen deutschen Jugendmeister Hermann Mühlbach durch. Das zweite Einzel hatte man umkämpfter erwartet. Doch auch hier ließ sich die Nummer 133 der Weltrangliste die Butter nicht vom Brot nehmen und gewann mit 3:1.
Nandor Ecseki, der bisher erst ein Einzel gewinnen konnte, musste im ersten Match gegen den aktuellen belgischen Meister an den Tisch. Immer wieder kam es zu sehenswerten Ballwechseln. Nach einem 1:2 Satzrückstand kam der 19-jährige Ungar zurück und gewann, wenn auch etwas glücklich, die nächsten beiden Durchgänge jeweils mit 11:9. Im zweiten Einzel hatte er zwar immer wieder Probleme mit den trickreichen Aufschlägen des 27-jährigen Routiniers Mühlbach, dennoch war der 3:1 Sieg nie ernsthaft in Gefahr.

Im unteren Paarkreuz gab es lediglich zwei Satzgewinne zu feiern. Weder Laurens Tromer, noch Dominik Scheja konnten Martin Allegro, der bei den Europameisterschaften vor seinem Landsmann Lauric Jean den Vorzug erhielt und Yoshihiro Ozawa ernsthaft in Gefahr bringen. Deutlich mehr hatte man sich vom niederländischen Meister Laurens Tromer erwartet, der heute nicht seinen besten Tag erwischte. Gegen den jungen Belgier Allegro gab es ein 0:3, gegen den flinken japanischen Linkshänder Okawa ein 1:3. Dass für Dominik Scheja an diesem Tag die Trauben hoch hängen würden, war von Anfang an klar. Umso erstaunlicher war sein Auftakt gegen Okawa. Hier konnte er nach dem Satzgewinn im ersten Durchgang, auch im zweiten Satz das Spiel offen gestalten. Dann jedoch riss der Faden und es hieß zum Schluss 1:3. Im zweiten Einzel blühten lediglich in Satz drei die Hoffnungen des TTC OE auf, doch in der Verlängerung setze sich der Belgier mit 12:10 durch und sorgte für den gerechten Ausgleich.

„Wir können mit dem Punktgewinn gut leben. Es war wie erwartet ein enges Match. In der nächsten Woche geht es dann gleich weiter. Gegen Fortuna Passau wird es wiederum verdammt schwer,“ so Teammanager Jo Herrmann

 

Tabelle

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

 

1

TSV Bad Königshofen

5

5

0

0

30:17

+13

10:0

 

2

1. FC Saarbrücken-TT II

5

3

1

1

27:17

+10

7:3

 

3

TTC Fortuna Passau

6

3

1

2

31:22

+9

7:5

 

4

TTC indeland Jülich

5

2

2

1

23:24

-1

6:4

 

5

TTC OE Bad Homburg

5

2

1

2

21:23

-2

5:5

 

6

BV Borussia Dortmund

4

2

0

2

19:19

0

4:4

 

7

TV 1879 Hilpoltstein

4

1

1

2

18:19

-1

3:5

 

8

TTC Frickenhausen

4

0

2

2

15:22

-7

2:6

 

9

1. FC Köln

5

1

0

4

18:28

-10

2:8

 

10

TTC Zugbrücke Grenzau II

5

1

0

4

16:27

-11

2:8

 

Spielplan

Tag Datum Zeit

(Halle)

Nr.

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

 

Sa.

29.10.2016

16:00  

(1)  

22

TTC Fortuna Passau

TTC Zugbrücke Grenzau II 

6:0

 

 

 

18:00  

(1)  

23

TTC OE Bad Homburg

TTC indeland Jülich 

5:5

 

 

 

19:00  

(1)  

24

TSV Bad Königshofen

1. FC Köln 

6:3

 

So.

30.10.2016

11:00  

(2)  

25

1. FC Saarbrücken-TT II

BV Borussia Dortmund 

 

 

 

 

14:00  

(1)  

26

TV 1879 Hilpoltstein

TTC Zugbrücke Grenzau II 

 

 

Sa.

05.11.2016

18:00  

(1)  

27

TTC OE Bad Homburg

TTC Fortuna Passau 

 

 

 

 

19:00  

(1)  

28

TTC Zugbrücke Grenzau II

TSV Bad Königshofen 

 

 

So.

06.11.2016

14:00  

(1)  

29

1. FC Köln

1. FC Saarbrücken-TT II 

 

 

 

 

14:30  

(1)  

30

TTC indeland Jülich

TV 1879 Hilpoltstein 

 

 

 

 

15:00  

(1)  

31

TTC Frickenhausen

BV Borussia Dortmund 

 

 

Text: Jo Herrmann

Bild: Jo Herrmann

 

RMV Fahrplanauskunft - Button

Aktuelles Event

Archivierte Beiträge