Der Siegeswille des TTC OE Bad Homburg war vom ersten Ballwechsel zu spüren

Mit einem 6:3 Auswärtssieg beim TTC Zugbrücke Grenzau II trat der TTC OE Bad Homburg die Heimreise aus dem Westerwald an.

Dass man beim Zweitliga Aufsteiger nichts anbrennen lassen wollte und an den Heimsieg vom letzten Wochenende anknüpfen wollte, merken die zahlreich mitgereisten Fans gleich vom ersten Ballwechsel an. Für den sich in Indien befindenden Shetty rücke Scheja wieder in das Team.

„Wir habe uns vor dem Spiel stark geredet“ und unser sportliche Leiter, Sven Rehde, hat in Einzelgesprächen jedem seine individuellen Stärken noch einmal aufgezeigt, so Team Captain Dominik Scheja. Im Doppel legten Pucar/Ecseki gleich richtig los und punkteten ohne Satzverlust gegen Fucec/Sauer. Das Spitzendoppel der Gastgeber punktete ebenfalls gegen Scheja/Tromer so dass es nach den Doppel 1:1 stand.

In den Einzeln kam es zu richtig guten, spektakulären Ballwechseln welche die Zuschauer in der Zugbrücken Halle mit viel Applaus für die Sportler belohnten. 

Nur noch Spitzenspieler Alberto Mino und Grenzaus Nr. 3, Luka Fucec punkteten für die Gastgeber. Nach 3 Stunden stand der Sieg für den TTC OE Bad Homburg fest. Spieler des Abends war Tomislav Pucar der mit 3 Punkten Garant für den Auswärtssieg war. 

„Man merkt, dass die Spieler die bis auf Scheja noch nie 2. Bundesliga gespielt haben, in der Liga angekommen sind“ sagte ein zufriedener Betreuer Hennes Kleemann nach dem Spiel.

Das Spiel heute hat Lust auf mehr gemacht und die Mannschaft findet immer besser zusammen. So kann der TTC OE Bad Homburg mit viel Selbstbewusstsein in das nächste Heimspiel am 29.10.2016 gegen den TTC indeland Jülich gehen.

Die Einzelergebnisse:

 

 

TTC Zugbrücke Grenzau II

TTC OE Bad Homburg

1. Satz

2. Satz

3. Satz

4. Satz

5. Satz

Sätze

Spiele

D1-D1

Mino, Alberto
Schlichter, Jörg

Tromer, Laurens
Scheja, Dominik

11:7  

8:11  

11:6  

11:6  

 

3:1  

1:0  

D2-D2

Fucec, Luka
Sauer, Maikel

Pucar, Tomislav
Ecseki, Nandor

7:11  

8:11  

12:14  

 

 

0:3  

0:1  

 

1-2

Mino, Alberto

Ecseki, Nandor

2:11  

11:6  

11:6  

11:8  

 

3:1  

1:0  

 

2-1

Schlichter, Jörg

Pucar, Tomislav

11:7  

11:9  

7:11  

6:11  

6:11  

2:3  

0:1  

 

3-4

Fucec, Luka

Scheja, Dominik

11:5  

12:14  

11:6  

11:9  

 

3:1  

1:0  

 

4-3

Sauer, Maikel

Tromer, Laurens

4:11  

11:8  

7:11  

4:11  

 

1:3  

0:1  

 

1-1

Mino, Alberto

Pucar, Tomislav

11:5  

10:12  

10:12  

7:11  

 

1:3  

0:1  

 

2-2

Schlichter, Jörg

Ecseki, Nandor

8:11  

11:2  

9:11  

6:11  

 

1:3  

0:1  

 

3-3

Fucec, Luka

Tromer, Laurens

2:11  

6:11  

11:3  

11:8  

5:11  

2:3  

0:1  

 

4-4

Sauer, Maikel

Scheja, Dominik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bälle: 322:340  

16:21

3:6

 

 

 Text: Jo Herrmann

Foto: TTC OE

RMV Fahrplanauskunft - Button

Butterfly Sommercamp 2017

Butterfly Sommercamp 2017 - Trainieren wie die Profis

Archivierte Beiträge