Im Viertelfinale war Endstation - Ovtcharov eine Nummer zu groß

images/artikel/Kohei Sambe bei den Polish Open 2016.jpgBeim Major Event der Pro Tour der ITTF in Warschau, den Polish Open, musste sich unser Spitzenspieler Kohei Sambe im Viertelfinale der deutschen Nummer 1 Dimitrij Ovtcharov geschlagen geben. Dennoch reist der erst 18-jährige Japaner zufrieden zurück in seine Heimat und feierte somit einen seiner größten Erfolge.

Gegen Ovtcharov gelang ihm ein glänzender Start. Den ersten Satz konnte er knapp mit 14:12 für sich entscheiden, ehe der Deutsche besser ins Spiel fand und seinen Kontrahenten am Ende keine Chance ließ. Mit 4:1 (12-14,11-7,11-6,11-9,11-4,-,-) zog Dimitri Ovtcharov ins Halbfinale ein und konnte anschließend Bastian Steger in diesem deutschen Duell besiegen. Im abschließenden Endspiel stand Sambes Landsmann Jun Mitzutani dem ersten Sieg Ovtcharov im Wege. Und ebenso wie 2010 gegen Vladimir Samsonow konnte auch diesmal der in Düsseldorf lebende und für Orenburg in Russland spielende Ovtcharov das Turnier nicht für sich gewinnen (2:4; 11-7,9-11,5-11,4-11,11-9,6-11,-).

Text: Jo Herrmann

Bild: Reinhard Steinbrecher

 

RMV Fahrplanauskunft - Button

Tischtennis-Gala KiO

KiO

Archivierte Beiträge