TTC OE zweimal erfolgreich beim Hessenpokal

Bei der diesjährigen Verbandspokalendrunde gingen vom TTC OE gleich zwei Mannschaften an den Start, einmal die zweite Damen- aus der Kreisliga und einmal die zweite Herren-Mannschaft aus der Verbandsliga. in beiden Konkurrenzen war man erfolgreich.

Um 10:30 Uhr trafen die Damen im Halbfinale auf den TSV 1875 Bonames. Dort konnten in den ersten beiden Spielen sowohl Nummer 1 Claudia Vatheuer und als Nummer 2 Bianca Jäger im fünften Satz gewinnen. Katharina Schmidt an dritter Position musste sich dann mit 1:3 geschlagen geben.

Das Doppel Vatheuer/Jäger konnte nun in vier Sätzen gewinnen, daraufhin konnte Claudia Vatheuer mit 16:14, 13:11 und 12:10 den Einzug ins Finale sichern.

Im Endspiel hieß die gegnerische Mannschaft TSV 1910 Wetterburg. Claudia Vatheuer machte mit einem 3:0 einen souveränen Einstieg in die Partie. Bianca Jäger konnte dann auch mit 3:1 das zweite Einzel für sich entscheiden, Katharina Schmidt unterlag erneut mit 1:3.

Das Doppel Vatheuer/Jäger verlief etwas knapper, nach fünf Sätzen konnte man den Gegner im letzten Satz mit 11:9 bezwingen. Im letzten Spiel der Partie Lag Claudia Vatheuer 0:2 zurück und konnte dann im dritten Satz sensationell 8 Matchbälle für die Gegnerin abwehren und mit 19:17 gewinnen. Die darauffolgenden Sätze wurden dann deutlicher und nach einem 11:6 und 11:1 stand gegen 15:15 Uhr der Hessenpokalsieger in der Konkurrenz Kreisliga Damen fest. Somit qualifizierten sich die TTC-Damen zum Deutschlandpokal vom 05. bis 08. Mai in Dinklage in Niedersachsen.

Bei den Herren hieß der gegnerische Halbfinalist TV 1880 Dreieichenhain. Nach den Einzeln im ersten Durchgang stand es 2:1 für den TTC OE. Björn Hampl behauptete sich mit 3:0 gegen Abwehrspieler Max Acker. Sören Sobek unterlag einem souveränen Marvin Werner mit 0:3. Dirk Lüttich tat es sich im ersten Satz schwer und verlor diesen mit 9:11, danach fand er aber ins Spiel und entschied mit 3:1 die Party für sich.

Im Doppel stellte man neben Dirk Lüttich Fabian Zhou auf. Gegen Werner/Schäfer konnte man nach einem 1:2 Rückstand die Partie im fünften Satz für sich entscheiden. Im zweiten Einzel erlangte Björn Hampl gegen Marvin Werner eine 2:0 Führung. Daraufhin tat er sich aber schwer und musste nach 9:11, 10:12 und 9:11 den Gegner zum Sieg gratulieren. Den Siegpunkt holte dann Dirk Lüttich mit einem souveränen 3:0 gegen Max Acker.

Im Endspiel traf man auf DJK Blau-Weiß Münster II. Die ersten zwei Einzel von Fabian Zhou und Björn Hampl gingen beide im Entscheidungssatz, jedoch für den TTC OE. Im dritten Satz tat es sich Dirk Lüttich gegen den beidseitigen Noppenspieler Till Körner schwer und konnte seinem starken Vorhandschuss nichts entgegensetzen. Nach vier Sätzen gratulierte er seinem Gegner.

Das Doppel war für Lüttich/Zhou gegen Schmidt/Körner war ebenfalls kein leichtes Spiel, nach einem 3:1-Sieg ging es dann in den zweiten Durchgang. Dort machte Björn Hampl mit einem lockeren 3:0-Sieg die Pokalmeisterschaft perfekt.

 

Text: Fabian Zhou

Foto: TTC OE

RMV Fahrplanauskunft - Button

Archivierte Beiträge