Und wöchentlich grüßt das Murmeltier – 4:6 gegen den TTC Frickenhausen

images/Blick von der Zuschauertribne in die TT-Arena.JPGAuch im letzten Auswärtsspiel der Saison war dem TTC OE das Glück nicht hold. Erneut gab es eine 4:6 Niederlage und somit die dritte Niederlage dieser Art. Allerdings darf man nicht vergessen, dass man zuvor auch dreimal knapp mit 6:4 gewinnen konnte.

Matchwinner auf Seiten der Gastgeber war Filip Zeljko, der an drei Punkten beteiligt war. Auf Seiten des TTC OE machten sich die Ausfälle von Kohei Sambe und Dominik Scheja natürlich bemerkbar. Erneut im Aufgebot stand deshalb der erst 18-jährige Fabian Zhou.

In den Doppel konnte die knappe Niederlage von Higashi/Zhou durch den Sieg von Qiu/Schabacker ausgeglichen werden. Überraschend forsch war dabei das Auftreten der Notlösung Higashi/Zhou, die die favorisierten Gastgeber bis in den Entscheidungssatz zwangen. 

Im oberen Paarkreuz ging durch den Ausfall von Sambe der ehemalige Frickenhäuser Dang Qiu als Spitzenspieler ins Rennen. Während er dem überragenden Zeljko zum Sieg gratulieren musste, konnte er im zweiten Einzel einen Zähler mit einem 3:1 Sieg gegen den Japaner Yoshimura beisteuern. Erholt von seinem Magen-Darm-Virus zeigte sich Yuto Higashi in deutlich besserer Verfassung. Auch er rang Frickenhausens Japaner nieder, musste aber ebenso die Überlegenheit vom Kroaten Zeljko anerkennen.

Im unteren Paarkreuz ruhten die Hoffnungen insbesondere auf den letztens in blendender Verfassung spielenden Jens Schabacker. Er konnte sein erstes Einzel gegen Marton Szita nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:1 gewinnen. Im letzten Einzel des Tages - Fabian Zhou hatte bereits nahezu chancenlos gegen Szita verloren - gingen die ersten beiden Sätze an Alfredas Udra und die TTC OE Hoffnungen schienen zu schwinden. Doch dann konnte Schabacker zurückkommen und sicherte sich Satz drei leicht und locker mit 11:2. Leider konnte er dieses Niveau nicht halten und die 4:6-Niederlage war besiegelt. Fabian Zhou konnte im ersten Einzel gegen Udra durchaus phasenweise mithalten, gegen Szita waren dann aber die Klassenunterschiede mehr als deutlich erkennbar.

Mit dieser erneuten Niederlage büßt der TTC OE einen weiteren Rang in der Tabelle ein und steht nun auf Tabellenplatz 6. Dennoch ist der Klassenverbleib wie bereits berichtet frühzeitig gesichert worden und somit das primäre Saisonziel der Bad Homburger erreicht worden.

 

TTC Frickenhausen

TTC Ober-Erlenbach 1987

1. Satz

2. Satz

3. Satz

4. Satz

5. Satz

Sätze

Spiele

 

D1-D1

Yoshimura, Kazuhiro

Zeljko, Filip

Higashi, Yuto

Zhou, Fabian

11:5  

11:6  

8:11  

8:11  

11:9  

3:2  

1:0  

 

D2-D2

Udra, Alfredas

Szita, Marton

Qiu, Dang

Schabacker, Jens

11:6  

5:11  

10:12  

4:11  

 

1:3  

0:1  

 

 

1-2

Yoshimura, Kazuhiro

Higashi, Yuto

6:11  

8:11  

11:9  

7:11  

 

1:3  

0:1  

 

2-1

Zeljko, Filip

Qiu, Dang

11:8  

1:11  

13:11  

11:8  

 

3:1  

1:0  

 

3-4

Udra, Alfredas

Zhou, Fabian

11:4  

11:3  

11:9  

 

 

3:0  

1:0  

 

4-3

Szita, Marton

Schabacker, Jens

11:7  

6:11  

8:11  

7:11  

 

1:3  

0:1  

 

1-1

Yoshimura, Kazuhiro

Qiu, Dang

9:11  

10:12  

11:7  

6:11  

 

1:3  

0:1  

 

2-2

Zeljko, Filip

Higashi, Yuto

11:7  

11:6  

11:3  

 

 

3:0  

1:0  

 

3-3

Udra, Alfredas

Schabacker, Jens

11:6  

11:9  

2:11  

11:7  

 

3:1  

1:0  

 

4-4

Szita, Marton

Zhou, Fabian

11:3  

11:3  

11:4  

 

 

3:0  

1:0  

 

 

Bälle: 349:318  

22:16

6:4

 

 

Text: Jo Herrmann

Foto: Wieland Speer 

RMV Fahrplanauskunft - Button

Butterfly Sommercamp 2017

Butterfly Sommercamp 2017 - Trainieren wie die Profis

Archivierte Beiträge