Die Festung Wingert-Dome ist gefallen

Zum ersten Mal in dieser Saison musste der TTC Ober-Erlenbach eine Niederlage im heimischen Wingert Dome beziehen. Gegen die Freunde vom TV Hilpoltstein konnte man die Ausfälle von Kohei Sambe und Dominik Scheja am Ende nicht kompensieren und verlor wie im Hinspiel mit 4:6.

Die knapp 300 Zuschauer sahen eine hochklassige Partie, die auch mit einem Unentschieden belohnt hätte werden können. In den Doppeln musste man völlig umstellen und schickte Yuto Higashi mit Fabian Zhou und Dang Qiu mit Jens Schabacker ins Rennen. Während Higashi/Zhou letztlich nicht mithalten konnten, gelang Qiu/Schabacker ein 3:2-Sieg gegen das eingespielte Hilpoltsteiner Doppel Flemming/Christ.

Im oberen Paarkreuz zeigte Dang Qiu ein starkes Spiel, wenn auch mit einigen Schwankungen und hielt den TTC OE mit seinem 3:2 Sieg über Flemming im Spiel. Yuto Higashi plagte sich seit zwei Tagen mit einem Magen-Darm-Infekt; zum Nachmittag stand sein Einsatz von daher nicht fest. Er verlor gegen den glänzend aufgelegten Petr David mit 0:3.

Erstmals setzte man den erst 18-jährigen Fabian Zhou in einem Bundesliga-Spiel ein. Der Ober-Erlenbacher, der Hessische Schülermeister von 2012, leistet derzeit ein Bundesfreiwilligenjahr beim TTC OE ab.

„Ich habe mich total gefreut, dass ich erstmals in der 2. Bundesliga aufschlagen durfte.  Für mich eine riesige Erfahrung gegen die Profis zu spielen. Es hat unheimlich Spaß gemacht, auch wenn ich am Ende keine Chance auf einen Siegpunkt hatte“, so Fabian Zhou nach dem Spiel. Dennoch konnte er gemeinsam mit Higashi einen Satzerfolg im Doppel erzielen.

In einem wahren Spielrausch war am heutigen Tag Jens Schabacker. Er setzte sich im ersten Einzel gegen seinen ehemaligen hessischen Kaderkollegen Dennis Dickhardt sicher mit 3:1 durch.

Im Spiel der beiden Spitzenspieler konnte Dang Qiu lediglich im ersten Satz Normalform erreichen. Am Ende hatte aber der Tscheche die Nase knapp mit 9:11 vorne. Danach lief nicht mehr viel zusammen und eine bittere 0:3 Niederlage stand zu Buche. Auch wenn Yuto Higashi den ersten Satz gegen Alexander Flemming gewinnen konnte und Hoffnung um TTC OE Lager aufkeimte, konnte er dieses Niveau nicht durchhalten. Mit 1:3 ging auch dieses Spiel verloren. Somit war bereits die Vorentscheidung gefallen.

Dang Qiu sagte nach dem Spiel: „Das war natürlich nicht unser Wunschergebnis, aber letztlich ein realistisches Ergebnis in Anbetracht der Tatsache, dass wir ohne Kohei und Dominik antreten mussten, zudem mit Yuto einen kurzfristigen Krankheitsfall hatten.“

Ergebniskosmetik betrieb Jens Schabacker, der auch gegen den Routinier Nico Christ nichts anbrennen ließ und sicher mit 3:0 gewann. Fabian Zhou konnte dann im letzten Einzel des Tages gegen die Nr. 59 der deutsche Rangliste Dennis Dickhardt nichts ausrichten.

„Es ist natürlich bitter, wenn man auf zwei Spieler verzichten muss und sich dann noch ein Spieler krank meldet. Das ist einfach nicht zu kompensieren. Großes Lob an unser Team und vor allem auch an unsere Zuschauer“, war Teammanager Jo Herrmann nach dem Spiel.

 

Text: Jo Herrmann

Fotos: TTC OE

RMV Fahrplanauskunft - Button

Tischtennis-Gala KiO

KiO

Archivierte Beiträge