Welt-Tischtennis-Tag für Alle am 6. April 2016

Hauptveranstaltung in Kathmandu, Nepal mit ITTF-Präsident Thomas Weikert

Tischtennis als beliebter, universeller und integrativer Sport auf der ganzen Welt soll nun zum zweiten Mal am Mittwoch, den 6. April öffentlichkeitswirksam gefeiert werden. Tischtennis-Enthusiasten auf der ganzen Welt sind bei 2. Auflage des "World-Table-Tennis-Day (WTTD)" aufgefordert mitzumachen. Auf Einladung der International Table Tennis Federation (ITTF) sollen Vereine, Verbände, Organisationen, Firmen und Einzelpersonen gleichzeitig am 6.4. kleinste, kleine, mittlere, große oder sehr große TT-Events veranstalten. Der Fokus liegt dabei beim Erlebnis, bei der Freude am Tischtennis, am Spiel, am Spaß und vielfältigen kreativen TT-Ideen. Der Wettbewerb steht dabei nicht so sehr Vordergrund. 

Die Hauptveranstaltung findet in Kathmandu, Nepal statt. Dort wird zugleich die Einweihung des "Tischtennis für NepALL"-Projekts gefeiert. Am "International Day of Sport for Development and Peace – IDSDP" wird dort auch die Einweihung des neu renovierten Para-Tischtennis-Training-Centre in Kathmandu vorgenommen. "Tischtennis für NepALL" zielt darauf ab, Tischtennis für die Menschen mit einer Behinderung in Nepal zu entwickeln und wird von den Vereinten Nationen unterstützt. 

ITTF-Präsident Thomas WEIKERT (aus Limburg an der Lahn), der Sonderberater des UN-Generalsekretärs für Sport für Entwicklung und Frieden Wilfried LEMKE (Bremen), der stellv. Vorsitzende der Internationalen Arbeitsgruppe Menschen mit Behinderungen Young Sam MA sowie zahlreiche Menschen mit und ohne Handicap werden an der Zeremonie teilnehmen. 

Die ITTF wählte absichtlich den 6. April für die Feier des Tischtennis-Welt-Tages. Denn der 6. April steht  auch für die Eröffnungsfeier der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit 1896 in Athen. Während dieses Datum daher seit 1948 vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) mit dem Welt-Olympiatag  geehrt wird, gibt es seit 2014 parallel dazu erstmals einen neuen von der UNO initiierten Aktionstag, der von zahlreichen nationalen und internationalen Sportverbänden mit getragen wird. Konkret: Seit dem 6. April 2014 wird erstmals der Internationale Tag des Sports für Entwicklung und Frieden (engl. International Day of Sport for Development and Peace – IDSDP) begangen. 

Der erste WTTD fand letztes Jahr statt und war ein großer Erfolg mit 158 TT-Veranstaltungen in 70 Ländern. Nun will die ITTF am 6. April 2016 noch mehr Veranstaltungen in mehr Ländern und Regionen sehen. Eine grafische Übersicht aller Veranstaltungen von 2015 findet sich hier. Die weitere Verbreitung dieser Info und frühzeitige Kommunikation tragen sicherlich zu einem noch größeren Erfolg bei.

 

Text: Wieland Speer (Teile davon entnommen der Pressemeldung der ITTF)

Foto: www.tt4all.com

RMV Fahrplanauskunft - Button

Butterfly Wintercamp (05.-07.01.2018)

Butterfly Sommercamp 2017 - Trainieren wie die Profis

Archivierte Beiträge