Vereinsinternes Duell in der Kreisliga - TTC OE 4 vs. TTC OE 5

Foto Bianca Jäger: Die 'Roten' der Kreisliga Gruppe 2 vor dem vereinsinternem Duell: TTC OE 4 und 5Das Drumherum

In der Saison 2013/2014 gehen erstmals 3 Herren-Mannschaften des TTC OE in der Kreisliga an den Start, so dass 2 Teams in der Gruppe 2 landeten: die Vierte und Fünfte. Daher kam es erstmals in der Vereinsgeschichte zu einem Duell zweier TTC-Manschaften im regulären Ligabetrieb. Aufgrund dieses Derbys wurde das Kiosk im Foyer geöffnet und die zahlreichen Zuschauer, Trainierenden und natürlich die Spieler konnten sich mit Mett- und Bauchbrötchen stärken und ein kühles Getränk zu sich nehmen. Aber nun zum sportlichen Teil.

Das Spiel

Die Vierte trat ohne ihre etatmässige Nummer 3 Patrick Küpper an, dafür rückte Annika Zell ins Team. Die Fünfte kam in Bestbesetzung. Christof und Björn konnten den ersten Punkte im Doppel für die Fünfte gegen Annika und Karlheinz holen, Jan und Julian verloren knapp gegen Hennes und Stephan. Im Duell der 3er-Doppel Röschi/Martin gegen Gerd/Helle zogen die beiden "alten Hasen" den kürzeren. 2:1 für die Vierte nach den Doppeln. 

Im vorderen Paarkreuz setzten sich die beiden Spitzenspieler der Vierten jeweils gegen ihre Gegenüber durch (Stephan-Christof 3:0 und Karlheinz - Björn 3:1). 4:1 für die Vierte.

Hennes und Röschi benötigten jeweils 4 hartumkämpfte Sätze, um die nächsten beiden Punkte für den TTC OE 4 gegen Jan bzw. Julian einzufahren. 6:1 für die Vierte

Martin und Helle lieferten sich ein hartes 5-Satz-Match, bei dem am Ende Helle das glücklichere Händchen hatte und mit 11:9 den 2. Punkt für die Fünfte holte. Annika traf als DES im hinteren Paarkreuz auf Gerd. Beide kennen sich gut aus dem Training. In jedem der 4 Sätze trennten beide nur 2 Punkt, 3 davon gingen an Annika. 7:2 für die Vierte

Und wieder ging es weiter im vorderen Paarkeuz. Im Spitzenspiel zwischen Stephan und Björn lieferten sich beide hartumkämpfte Ballwechsel und ein spannendes Spiel. Am Ende setze sich Björn mit 11:9 im 5. durch und holte Punkt Nummer 3 für sein Team. Christof traf auf Karlheinz, auch diese beiden gingen über die volle Distanz. Am Ende hatte Karlheinz das bessere Händchen und holte den 8. Punkt für die Vierte. 

Ein Punkt fehlte der Vierten noch zum erwarteten Sieg. Parallel spielten Hennes gegen Julian und Röschi gegen Jan. Das Spiel der beiden Noppenspieler Röschi und Jan war von Taktik geprägt, Jan verkürzte nach 0:2 Sätzen auf 1:2. Allerdings war Hennes schneller und erkämpfte sich die ersten 3 Sätze gegen Julian.

Somit war das Spiel nach 2:15 Stunden beendet und alle konnten nach dem Abbau und Duschen im Kiosk das Spiel nochmal revue passieren lassen.

RMV Fahrplanauskunft - Button

Butterfly Sommercamp 2017

Butterfly Sommercamp 2017 - Trainieren wie die Profis

Archivierte Beiträge