Bundesliga-Alltag kehrt zurück - Wichtiges Spiel gegen TuS Fürstenfeldbruck

images/IMG_9310.JPGBlitzmeldung 16.10. um 19:27 Uhr: Hier geht es zu einem ersten kurzen Video vom Pokalspiel TTC OE - Borussia Düsseldorf. 

Blitzmeldung: Die Wingert-Sporthalle ist wegen der anstehenden Grundreinigung am Freitag, den 6.11. und Samstag, den 7.11.2015 geschlossen wie das Sportamt mitteilte. Bitte beachten!

Am kommenden Samstag kehrt beim ersatzgeschwächten Bad Homburger Team im Heimspiel gegen TuS Fürstenfeldbruck der Bundesliga-Alltag zurück. Der Wingert Dome stand beim Pokal-Kracher gegen den deutschen Rekordmeister Kopf, doch nun soll der Fokus auf dem wichtigen Spiel gegen das bayrische Team liegen.

Der TuS Fürstenfeldbruck kam zu Beginn der Saison nicht richtig in Tritt und musste mit 1:3 Punkten zunächst das untere Tabellendrittel einnehmen. Mit einem überzeugenden 6:3 Sieg gegen Ruhrstadt Herne belegt man aktuell Rang vier im Tableau. Der Sieg gegen Ruhrstadt Herne dürfte beim TTC OE aufhorchen lassen, spielte man doch in Herne lediglich 5:5.images/Bild 07 Mannschaft.jpg

Leider wird auch am Samstag die etatmäßige Nummer vier beim TTC OE Dominik Scheja verletzungsbedingt nicht am Start sein. Dafür wird Björn Hampl erneut aus der Reserve hochdrücken. Die Bayern haben bisher auf ihren koreanischen Spitzenspieler Kim verzichtet und dennoch verfügt man über ein äußerst spielstarkes Team. Mit dem jungen Florian Schreiner auf Position zwei wird es ein interessantes Duell mit den beiden U23-Kaderspieler Qiu und Schreiner geben. Die Nummer eins Michal Obeslo konnte in der neuen Saison erst einmal bezwungen werden. Dies dürfte auch für Kohei Sambe keine leichte Aufgabe werden.

Im unteren Paarkreuz warten mit Bojan Crepulia und Filip Cipin ebenfalls zwei Spieler, die nur schwer zu knacken sein werden. Hier hofft der TTC OE auf eine ähnlich gute Leistung von Jens Schabacker wie zuletzt gegen den Weltklasse-Mann Achanta am gestrigen Mittwoch. 

"Viel wird sicherlich von den beiden Doppeln abhängen. In den Einzeln sehe ich uns im vorderen Paarkreuz favorisiert, während unsere Gäste unten stärker einzuschätzen sind. Insgesamt ein enges Match, wenn auch Fürstenfeldbruck durch den Ausfall von Dominik die Favoritenrolle inne hat," so Sven Rehde.

Text: Jo Herrmann

Foto: Björn Sobek, TuS Fürstenfeldbruck

 

RMV Fahrplanauskunft - Button

Tischtennis-Gala KiO

KiO

Archivierte Beiträge