TTC OE gewinnt 6:1 und die Zuschauer in Bad Homburg sind schon jetzt erstklassig sagt Richard Prause // Verbandspokal am Sonntag, den 12. April in Lampertheim

/artikel/14-15/Zuschauer erstklassig.jpgBlitzmeldung um 15.55 Uhr: Abschied als Meister - zum Bericht in der Taunuszeitung.

Es war ein langer Tag, ein langer Abend und für manche wird es noch eine lange Nacht werden, obwohl nur 23 Stunden zur Verfügung stehen am 29. März. Zuerst wurde auf die Sommerzeit umgestellt, dann ein großartiges Event vom TTC OE auf die Beine gestellt. Zum Tag der Familien und Senioren kamen schon früh hunderte Zuschauer, zu Beginn des Hessen-Derbys waren bereits 388 Besucher im Wingert-Dome. Sie sahen alle die würdevolle Verabschiedung von Thomas Keinath und Julian Mohr durch den Sportlichen Leiter Sven Rehde sowie die Auszeichnung von Julian Mohr für den 3. Platz bei der Sportler-Wahl von Taunus-Zeitung, Taunus Sparkasse und Sportkreis Hochtaunus, die von derem Vorsitzenden Norbert Möller vorgenommen wurde. Kurz vor dem Spiel gegen den TTC Seligenstadt gab es noch ein Prominenten-Doppel zwischen Oberbürgermeister Michael Korwisi und Thomas Keinath gegen Bürgermeister Karl Heinz Krug und Julian Mohr, welches einige Höhepunkte bot. Das Bundesliga-Match endete mit 6:1 deutlich. Danach wurde die Meisterehrung von Bundesliga-Spielleiter Patrick Festel vorgenommen und nach dem Abbau mit der Meisterparty begonnen, die noch immer andauert...

Hier finden sich einige Fotos und Videos vom Sonntag von Pressesprecher Wieland Speer. Weitere Bilder vom 2. Vorsitzenden Björn Sobek finden sich in seiner Dropbox.

Vom Spitzenspieler des TTC Seligenstadt, Richard Prause, der bald Sportdirektor des Deutschen Tischtennis-Bundes wird, gab es beim Interview mit Sportmoderator Michael Maxen ein großes Kompliment. "Der TTC OE spielt in dieser Saison in der dritten Liga, in der nächsten Saison in der zweiten Liga, doch seine Zuschauer und Fans sind schon jetzt erstklassig," meinte der Hanauer, der selbst früher Nationalspieler war und Bundestrainer des DTTB. Zur Zeit ist er noch an der Werner-Schlager-Akademie in Wien-Schwechat beschäftigt.

 /artikel/14-15/Ehrung fr zweite Herren.jpgVerbandspokal am Sonntag, den 12. April in Lampertheim für den Meister und Bezirksoberliga-Pokalsieger Herren II

Ab 13.00 Uhr spielt unsere zweite Herrenmannschaft im Verbandspokal der Bezirksoberligateams gegen TUSPO 1930 Michelsberg, Gießener SV II und die Spvgg. 1928 Groß-Umstadt. Björn Hampl und Co wollen den Pokal auch auf Hessen-Ebene gewinnen, um dann beim DTTB-Pokal auf Bundesebene vom 14. bis 17. Mai in Gütersloh (WTTV) dabei sein zu können. Sicherlich werden am letzten Tag der Osterferien wieder einige Fans Michael Maxen, Dirk Lüttich, Sina Scharei, Sören Sobek und Mübin Alku begleiten und in Südhessen anfeuern. Das Foto zeigt links die Ehrung der 2. Herren in einer Pause des Bundesligaspiels.

Text: Pressesprecher Wieland Speer

Foto: Wieland Speer 

Bälle 259:201   19:7 6:1
  Heimverein   Gastverein Satz 1 Satz 2 Satz 3 Satz 4 Satz 5 Sätze Punkte
DA1-B1 Thomas KEINATH (SVK)
Jens SCHABACKER (GER)
- Richard PRAUSE (GER)
Alexander KRENZ (GER)
12:10 12:10 11:5     3:0 1:0
DA2-B2 Dominik SCHEJA (GER)
Julian MOHR (GER)
- Dennis MÜLLER (GER)
Matthias BOMSDORF (GER)
9:11 6:11 11:8 9:11   1:3 0:1
EA1-B2 Thomas KEINATH (SVK)
- Alexander KRENZ (GER)
11:3 11:2 11:1     3:0 1:0
EA2-B1 Dominik SCHEJA (GER)
- Richard PRAUSE (GER)
11:8 4:11 11:4 4:11 13:11 3:2 1:0
Pause (15 Minuten)
EA3-B4 Julian MOHR (GER)
- Matthias BOMSDORF (GER)
11:6 5:11 11:9 11:6   3:1 1:0
EA4-B3 Jens SCHABACKER (GER)
- Dennis MÜLLER (GER)
7:11 11:6 11:8 11:6   3:1 1:0
EA1-B1 Thomas KEINATH (SVK)
- Richard PRAUSE (GER)
11:4 11:6 13:11     3:0 1:0
EA2-B2 Dominik SCHEJA (GER)
- Alexander KRENZ (GER)
17:15 0:0          
EA3-B3 Julian MOHR (GER)
- Dennis MÜLLER (GER)
             
EA4-B4 Jens SCHABACKER (GER)
- Matthias BOMSDORF (GER)

RMV Fahrplanauskunft - Button

Butterfly Wintercamp (05.-07.01.2018)

Butterfly Sommercamp 2017 - Trainieren wie die Profis

Archivierte Beiträge