Sieg, Niederlage und Unentschieden für den TTC OE // Julian Mohr und Jens Schabacker reisen als Titelverteidiger zu den Hessischen Meisterschaften

images/artikel/14-15/H3 mittel.jpgDer Erfolg für die dritte Herren (Foto) gegen den SV Seulberg mit 9:1 bedeutet in der Bezirksklasse nun 4 Punkte und 32 Spiele Vorsprung auf den Tabellenzweiten TV Stierstadt nach 15 Spieltagen. Glückwunsch! Damit sollte bis zum Ende der Saison nicht mehr viel anbrennen um die Meisterschaft spätestens am 21. April in der letzten Begegnung gegen den Neuenhainer TTV feiern zu können. Vielleicht aber auch schon vorher...

Mit 8:8 trennte sich unsere siebte Herren gestern im Heimspiel gegen den TTC Wilhelmsdorf. In der 3. Kreisklasse steht das Team um Kapitän Peter Mügge nach 12 Spieltagen auf dem dritten Platz und wäre damit sogar aufstiegsberechtigt. Wir drücken weiterhin die Daumen und wünschen viel Glück in den restlichen sechs Partien.

Die B-Schüler verloren leider in der Kreisliga mit 2:6 gegen den TV Stierstadt - sind aber immer noch Tabellenzweiter. Unseren Jüngsten wünschen wir besonders Spaß am Tischtennis, der Erfolg kommt dann nach und nach bei fleißigem Training.

 TTC OE-Bundesligaspieler sind Favoriten bei den 69. Hessischen Meisterschaften in Seligenstadt

Wenn am kommenden Wochenende die 69. Hessischen Einzelmeisterschaften der Damen und Herren A in Seligenstadt stattfinden, sind auch Dominik Scheja und die beiden amtierenden Hessenmeister Julian Mohr (Einzel) sowie Jens Schabacker (Doppel) dabei. Wer qualifiziert sich für die „Deutschen“ in Chemnitz? ­ Insgesamt 69 Starter gehen an die Tische. Nicht nur der Titelgewinn steht im Mittelpunkt der Hessenmeisterschaften der Damen und Herren am Samstag und Sonntag in der Sporthalle der Einhardschule (Einhardstr. 72) beim Durchführer TTC Seligenstadt (Kreis Offenbach). Es geht bei den Landesmeisterschaften für die insgesamt qualifizierten und gemeldeten 29 Damen und 40 Herren auch um die Qualifikation zu den Nationalen Deutschen Meisterschaften, die vom 6. bis 8. März in Chemnitz (Sachsen) ausgetragen werden. Als Turnierfavoriten bei den Herren gehandelt werden die Spieler vom TTC OE. Sicherlich gehören auch Ernst Fischer (TTC RhönSprudel Fulda-­Maberzell) und sein Bruder Hans­-Jürgen Fischer von der TG Obertshausen mit zum erweiterten Favoritenkreis. Bei den Damen sind Anne Bundesmann und Janina Kämmerer vom TV Langstadt favorisiert. Beide gehören zum Kreis der Jugendnationalmannschaft und haben sich unter Verbandstrainerin Elke Schall­-Süß in den letzten Monaten erheblich verbessert.

Zunächst in Gruppen

Die Einzelwettbewerbe der Damen und Herren A werden zunächst in einer Vorrunde in Gruppen á vier Spielern im System „Jeder gegen Jeden“ mit vier Gewinnsätzen ausgespielt. Die Ersten und Zweiten jeder Gruppe qualifizieren sich für die anschließende K.O.­Runde. Die Gruppensieger werden so ausgelost, dass sie in der ersten K.O.­Runde (32er­Feld – 4 Gewinnsätze) nicht aufeinander und frühestens im Finale auf den Gruppenzweiten ihrer Vorrundengruppe treffen. Die ersten Acht der Setzliste sind von der Teilnahme an der Vorrunde befreit und haben in der ersten K.O.­- Runde Freilos. Dazu gehören auch unsere drei Jungs!

Doppel im KO-System

Die Doppelwettbewerbe werden im K.O.­System (32er­Feld) mit drei Gewinnsätzen ausgetragen. Die aus den ersten Acht der Setzliste gebildeten vier Doppelpaarungen steigen erst zum Viertelfinale in den Wettbewerb ein. Die übrigen 12 Doppelpaarungen ermitteln im K.O.­System die anderen vier Viertelfinalteilnehmer. Die Spiele beginnen am Samstag um 10.30 Uhr mit den Damen-­ und Herren­-Doppel. Der Eintritt ist frei. Die Gruppenphase fängt um 11.30 Uhr mit dem Dameneinzel an. Die Herren gehen ab 13 Uhr in die Gruppenspiele.

Sonntag ab 9.30 Uhr, Finals nach dem Mittagessen 

Der Finaltag beginnt um 9.30 Uhr mit den Viertelfinals im Herren­ und Damen­Doppel. Es folgt die zweite Runde im Damen­ und Herren­Einzel. Die Endspiele beginnen gegen 13.30 Uhr an zwei Tischen mit dem Damen­Einzel und Herren­Doppel. Nach jedem Finalspiel gibt es die Siegerehrung. Abschluss der Hessenmeisterschaft ist gegen 15 Uhr das Herren-­Einzel-­Finale und das Damen-Doppel-­Endspiel. Garantiert ist, das Tischtennis auf höchstem hessischen Niveau in Seligenstadt präsentiert wird. Der TTC Seligenstadt will alle Zuschauer und Teilnehmer bestens mit Speisen und Getränken versorgen.

Text: Norbert Freudenberger (Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit HTTV und TTC OE Pressesprecher Wieland Speer

Foto: Björn Sobek

Spielbetrieb - Rückschau
Tag Datum Zeit(Halle)LigaHeimmannschaftGastmannschaftSpiele   
Di. 03.02.2015 18:40  v   (1)   SBKL TTC Ober-Erlenbach 1987 TV 1891 Stierstadt  2:6      
    20:15  v   (1)   3. Kreisklasse TTC Ober-Erlenbach 1987 VII TTC 1951 Wilhelmsdorf III  8:8      
    20:15   (1)   HBK TTC Ober-Erlenbach 1987 III SV 1920 Seulberg  9:1      
Spielbetrieb Vorschau
Tag Datum Zeit(Halle)LigaHeimmannschaftGastmannschaftSpiele   
Do. 05.02.2015 18:15   (2)   MSBL TuS Steinbach 1885 TTC Ober-Erlenbach 1987 III         
Fr. 06.02.2015 20:00  v   (1)   DVL TV 1881 Bierstadt TTC Ober-Erlenbach 1987         
Sa. 07.02.2015 11:00   (1)   SVL TTC Ober-Erlenbach 1987 II TV 1861 Bad Schwalbach         
    13:00   (1)   SHL TTC Ober-Erlenbach 1987 TTC Offheim 1949         
    13:00   (1)   MJBOL TTC Ober-Erlenbach 1987 TV 1894 Braunfels         
So. 08.02.2015 10:30   (1)   HBOL TuS 1884 Kriftel IV TTC Ober-Erlenbach 1987 II         
    11:30  v   (1)   SHL TTC Ober-Erlenbach 1987 TV 1861 Wallau         

RMV Fahrplanauskunft - Button

Butterfly Wintercamp (05.-07.01.2018)

Butterfly Sommercamp 2017 - Trainieren wie die Profis

Archivierte Beiträge