Deutschland gewinnt und verliert bei der Jugend-EM am ersten Tag; Schaufkampf des TTCOE bei Einweihung der accadis-Sporthalle; Heute Bad Homburger Sportnacht

/DTTB Jungen-Team.jpgDominik Scheja ist noch ungeschlagen bei der JEM in Italien, er spielte allerdings noch nicht. In den ersten beiden Begegnungen kamen seine Teamkollegen zum Einsatz. Nachfolgend die einzelnen Ergebnisse.

Jungen
Deutschland - Tschechien 1:3
Dang Qiu - David Reitspies 1:3 (5, -7, -8, -7)
Kilian Ort - Tomas Polansky 1:3 (-8, 8, -9, -11)
Dennis Klein - Tomas Malek 3:1 (8, 9, -8, 6)
Kilian Ort - David Reitspies 1:3 (-8, 4, -7, -7)

Deutschland - Niederlande 3:2
Dang Qiu - Martin Khatchanov 0:3 (-10, -10, -10)
Kilian Ort - Laurens van Raadshooven 3:0 (7, 2, 5)
Dennis Klein - Stellan Smid 3:0 (4, 9, 7)
Kilian Ort - Martin Khatchanov 1:3 (-11, -4, 2, -13)
Dang Qiu - Laurens van Raadshooven 3:1 (-9, 5, 4, 3)

Aktualisierung

Deutschland - Schweiz 3:0 
Dang Qiu - Elia Schmid 3:1 (-8, 6, 6, 11)
Kilian Ort - Lionel Weber 3:1 (-9, 9, 10, 3)
Dennis Klein - Filip Karin 3:0 (7, 9, 7)
Deutschland ist damit Gruppenzweiter und steht im Achtelfinale (Sonntag, 17 Uhr)

Thomas Keinath und Jens Schabacker machen TT-Schaukampf in der accadis-Hochschule

Am Samstag, den 19. Juli 2014 werden um ca.  13:00-15:00 Uhr Jens und Keini in der neuen Sporthalle der accadis-Hochschule in Bad Homburg auf der Showfläche mit Moderation 

durch Teammanager Jo Herrmann ein Showmatch demonstrieren. Anschließend sind die beiden Spieler auch noch für eine Autogrammstunde bei der Bad Homburger Auto-Gala auf der Louisenstrasse bei unserem Partner BMW B&K zu finden. Bei beiden Veranstaltungen kommen auch wieder die mini-Tischtennis-Tische von Butterfly zum Einsatz und werden von den Jugendtrainern des TTC OE betreut. So dass auch für jeden Besucher ein Mitmachprogramm vorhanden ist. 

Text: Pressesprecher Wieland Speer

Foto: Deutscher Tischtennis-Bund

Heute Bad Homburger Sportnacht

„Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da“ – so lautet der Titel eines erfolgreichen deutschen Schlagers aus dem Jahr 1938. Und damit hat Theo Mackeben natürlich recht, denn man kann die Nacht ja auch zum Sporttreiben nutzen, wie die 2. Bad Homburger Sportnacht beweist. Am heutigen Samstag kommen auf der Sportanlage am Massenheimer Weg in Ober-Eschbach Sportbegeisterte von 19 Uhr an bis Mitternacht voll auf ihre Kosten. Dann werden sich mehr als 20 Vereine präsentieren.

„Ziel der Veranstaltung ist, ein möglichst breitgefächertes Angebot für die gesamte Familie auf die Beine zu stellen. Ob Kind oder Rentner, ob Karatefan oder Turner – jeder soll bei der Sportnacht etwas erleben können“, sagt Bürgermeister Karl Heinz Krug (SPD). So können Fahrradfahrer zum Beispiel ihre Räder vom ADFC Hochtaunus durchchecken lassen. Der Jugendkulturtreff E-Werk setzt mit Einradfahren und Jonglage auf Artistik, die Sportgemeinschaft Kirdorf und die Freunde des Karneval führen Showtanz und Jazzdance vor. Wer mehr Action mag, kann sich bei Baseball, Basketball, Tennis, Karate oder Torwandschießen versuchen.

 

RMV Fahrplanauskunft - Button

Butterfly Wintercamp (05.-07.01.2018)

Butterfly Sommercamp 2017 - Trainieren wie die Profis

Archivierte Beiträge