TTC OE Sommerlehrgang für Nachwuchs 1.-3. August in Bad Homburg; Scheja fiebert JEM entgegen

images/Flyer Sommerlehrgang.jpgMit diesem Lehrgang wollen wir dem ambitionierten TT-Nachwuchs im Hochtaunuskreis und der Region eine weitere professionelle Trainingsmöglichkeit bieten. Der Lehrgang ist für Kinder und Jugendliche geeignet, die nicht als reine Anfänger gelten.  Sollten Erwachsene an einer Teilnahme interessiert sein, so bittet Jo Herrmann um eine vorherige Anfrage. Die Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Trainingskonzept. Bei diesem Lehrgang soll die Übergangszeit zur neuen Saison genutzt werden, um technische Schwerpunkte zu optimieren. Gern können auch Vereinstrainer in das Lehrgangskonzept integriert werden um die Weiterführung der Maßnahmen im Verein zu ermöglichen. Jeweils von 10.00 bis 15.30 Uhr mit einer einstündigen Pause bietet Teammanager Jo Herrmann mit den Trainern Oliver Weber (A-Lizenz-Trainer), Jens Schabacker und Sören Sobek einen TT-Lehrgang von Freitag (1.8.) bis Sonntag (3.8.) zum Preis von 109,- Euro an. Zahlbar am ersten Lehrgangstag. Pro vier Teilnehmer aus einem Verein, nimmt eine Person kostenfrei teil. 

Leistungen:

  • 3 Tage TT-Spaß inkl. reichhaltigem Mittagessen und Lehrgangs-T-Shirt von Butterfly
  • Lehrgangsleitung mit unserem Bundesligacoach Oliver Weber (A-Lizenztrainer)
  • Einbindung des TTC OE Bundesligaspielers Jens Schabacker
  • Optimale Trainer-Spieler-Relation
  • Täglich zwei Trainingseinheiten
  • Balleimertraining/Einzeltraining 
  • individuelle Übungen und Techniktraining
  • und vieles mehr

Lehrgangsort und Preis:

Sporthalle im Wingert-Sportpark Ober-Erlenbach, Seulberger Str. 79, 63452 Bad Homburg

109,- Euro pro Spielerin bzw. Spieler; zahlbar am ersten Lehrgangstag

Anmeldung und Information:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0178-2121118

Eine Anmeldung per Email ist auch möglich

Für Dominik Scheja und sein Team ist die WM-Qualifikation das Minimalziel

Von Marco Steinbrenner

Drei Wochen intensive Vorbereitung liegen hinter den 18 deutschen Nachwuchstalenten, die von Freitag bis zum 20. Juli bei den 57. Jugend-Europameisterschaften im italienischen Riva del Garda starten werden.

Das hat es in den vergangenen Jahren schon lange nicht mehr gegeben: Einen Topfavoriten auf die Goldmedaille im Jungen-Mannschafts-Wettbewerb gibt es in diesem Jahr nicht. „Frankreich ist leicht favorisiert“, sagt Dang Qiu bei einem Blick auf das Teilnehmerfeld. „Dahinter ist alles möglich.“ Der 17-Jährige gehört ebenso wie Kilian Ort, Dennis Klein, Dominik Scheja und Nils Hohmeier zum Team von Jungen-Bundestrainer Klaus Schmittinger, der „acht bis zehn Nationen“ mit Chancen auf eine Medaille sieht. Dazu zählt auch das DTTB-Quintett. „Unser Minimalziel ist Platz fünf.“ Dieses Ergebnis würde die Qualifikation zu den Jugend-Weltmeisterschaften in Shanghai (30. November bis 7. Dezember) bedeuten. Doch die Aktiven wollen mehr: „Wenn wir richtig gut spielen, ist eine Medaille möglich“, sagt der Deutsche Jugend-Einzelmeister Ort und schließt auch eine Finalteilnahme nicht aus. Um sich eine vermeintlich günstige Ausgangslage für die Finalrunde zu sichern, soll zunächst der Gruppensieg eingefahren werden. Die Vorrunden-Gegner aus Tschechien, der Schweiz und den Niederlanden werden etwas dagegen haben. Größter Konkurrent im Kampf um Platz eins ist die an Position vier gesetzte Auswahl Tschechiens mit dem U18-Europaranglisten-Ersten David Reitspies. „Die Chancen in diesem Spiel stehen 50:50“, blickt Ort der Partie am Freitag um 19 Uhr voraus. 
Als Ranglistenvierter darf sich Kilian Ort auch für die Einzel-Konkurrenz berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille machen. Der Teilnehmer an den Olympischen Jugendspielen in wenigen Wochen in China plagt sich jedoch derzeit immer wieder mit Verspannungen im Nackenbereich herum. Am zweiten von insgesamt drei Vorbereitungslehrgängen konnte Ort gar nicht teilnehmen. Aktuell ist der Zweitligaspieler aus Bad Königshofen jedoch schmerzfrei. „Kilian hat sich bei seinen bisherigen EM-Teilnahmen als mental sehr stark präsentiert“, so Klaus Schmittinger. Auch wenn der 18-Jährige aktuell noch nicht in Topform ist, „wird er sich im Laufe des Turniers steigern“.

Vorrunde Jungen-Mannschaft, Gruppe D (39 Teams insgesamt)
Tschechien, Deutschland, Schweiz, Niederlande
Freitag, 13 Uhr: Deutschland - Niederlande
19 Uhr: Deutschland - Tschechien
Samstag, 13 Uhr: Deutschland - Schweiz

RMV Fahrplanauskunft - Button

Butterfly Wintercamp (05.-07.01.2018)

Butterfly Sommercamp 2017 - Trainieren wie die Profis

Archivierte Beiträge