TTC OE gut vorbereitet für Endspiele in Velbert u. Köln; Damen verlieren beim Tabellenführer mit 4:8; TTBL: Plüderhausen - Mühlhausen 0:3

/Team-Foto TTCOE in Bad Homburg.JPG

Aus gegebenem Anlaß ganz aktuell zum TTBL-Spiel SV Plüderhausen - Post SV Mühlhausen. Damit ist der SV Plüderhausen Zehnter und es wird in der 2. Bundesliga ein Relegationsspiel um den freiwerdenden Platz ausgespielt zwischen den beiden Tabellensechsten im Norden und Süden, da Plüderhausen nicht für die 2. BL gemeldet hat.

In den letzten Tagen und auch in der kommenden Woche liegt der gesamte Focus der Bundesligamannschaft des TTC Ober-Erlenbach auf den beiden Spielen am kommenden Wochenende (12./13. April) bei SV Union Velbert (Tabellenneunter) und beim 1. FC Köln (Tabellensiebter). In der Vorrunde gewann man beide Spiele zu Hause mit jeweils 6:3. Thomas Keinath hat in der letzten Woche mit der Deutschen Nationalmannschaft in Saarbrücken trainiert, wo sich das Team von Bundestrainer Jörg Rosskopf auf die WM in Tokyo (Japan) vorbereitet hat. Julian Mohr hat nach seinen Abiturprüfungen Zeit gehabt noch mehr und intensiver mit seinen Mannschaftskollegen Jens Schabacker sowie Dominik Scheja zu trainieren. Scheja spielt zudem an diesem Wochenende in der Länderauswahl des Hessischen Tischtennis-Verbandes für die Jungen-Mannschaft im Deutschlandpokal in Dillingen (Bayern). Alle vier sind fit und heiß auf die beiden "Endspiele" in Nordrhein-Westfalen. In der kommenden Woche wollen sie noch oft unter optimalen Bedingungen zusammen trainieren, insbesondere auch Doppel. Hier könnte nämlich schon der Schlüssel zum Erfolg liegen. Ein guter Start in beiden Spielen könnte zusätzliche Sicherheit und großes Selbstvertrauen geben für die nachfolgenden Einzel. Ein 2:0 wie damals gegen Velbert wäre gegen beide Teams ein optimaler Start. BL-Coach Oliver Weber und der Sportliche Leiter Sven Rehde setzen zusätzlich noch auf die Video-Analyse der Spiele aus der Vorrunde um auch die letzten taktischen Möglichkeiten auszuschöpfen. Teammanager Jo Herrmann hat eine Anreise nach Velbert bereits am Freitag angeordnet, damit man vor Ort noch trainieren und sich optimal auf die Halle einstellen kann.

Sehr viele TTCOE-Fans werden das Team in Velbert und Köln unterstützen

Von der großen Unterstützung zahlreicher Fans die mitkommen werden, könnten die vier Hessen zusätzlich profitieren. Ein Fanbus mit voraussichtlich 30 Personen (nur noch zwei Plätze frei) wird das komplette Wochenende dabei sein und die Mannschaft frenetisch anfeuern, zusätzlich werden noch einige weitere Personen mit Privat-PKWs anreisen. Aber auch die Gastgeber, insbesondere die Kölner werden sicherlich nichts unversucht lassen, um auch den Heimspielvorteil für sich zu nutzen. Der 1. FC Köln spielt auch wie der TTC OE am Samstag, den 12. April noch ein Spiel, nämlich beim TTC Ruhrstadt Herne. Je nach Ausgang dieser beiden Spiele am Samstag, könnte dem TTC Ober-Erlenbach am Sonntag ein Unentschieden reichen oder sogar eine Niederlage. Nämlich dann, wenn der TTC OE bei Velbert gewinnt und damit dann 17:17 Punkte hätte und der 1. FC Köln in Herne verliert. Dann hätte Köln nämlich 14:20 Punkte und könnte nicht mehr am TTC OE vorbei ziehen selbst bei einem 6:0 Sieg in Köln. In der Vorrunde gewann allerdings Köln zu Hause mit 6:3 gegen den TTC Ruhrstadt Herne. Im Spielverhältnis liegt der TTCOE derzeit 4 Punkte vor den Kölnern.

Spannung bis zum Schluss...

Es bleibt also zumindest mal bis zum Samstag sehr spannend. Das Spiel in Herne startet eine Stunde früher als das in Velbert. Die Verantwortlichen werden sicher das Spiel gegenseitig genau auch im Liveticker verfolgen, die Spieler werden sich natürlich in der Box auf den Ball konzentrieren und ihr Bestes geben. Geht man nach den aktuellen TTR-Werten der Spieler und bildet einen Durchschnitt für die Mannschaften, so liegt der 1. FC Köln mit 2.242 Punkten vor dem TTC Ober-Erlenbach mit 2.222 Punkten und SV Union Velbert mit 2.219 Punkten. Also alles sehr eng beieinander. Letztlich entscheidet das Ergebnis am Tisch und alles muss erst gespielt werden. Am Sonntag, den 13. April sind wir alle schlauer.

Auch die Begegnung SV Plüderhausen - Post SV Mühlhausen in der 1. Bundesliga heute um 15.oo Uhr hat Einfluss auf die 2. Bundesliga Herren

Interessant ist aber auch der heutige Sonntag, weil um 15.00 Uhr in der 1. Bundesliga SV Plüderhausen - den Post SV Mühlhausen spielt im Endspiel um den 9. und 10. Tabellenplatz in der TTBL. Sollte Plüderhausen verlieren, würden sie nicht mehr in der Bundesliga antreten. Sie haben für die 2. BL keine Meldung beim DTTB abgegeben. Post SV Mühlhausen würde bei einer Niederlage auch in der 2. BL spielen. Da durch den Verzicht von Plüderhausen für die 2. BL dann ggfs. ein Platz frei wäre, weil nämlich nur der TTC Schwalbe Bergneustadt aus dem Norden aufsteigen möchte in die TTBL und aus dem Süden niemand, würde es ein Relegationsspiel zwischen den beiden Sechstplatzierten der 2. BL Nord und Süd noch im April geben. Zum Liveticker SV Plüderhausen - Post SV Mühlhausen.

Wir haben es selbst in der Hand!

Doch der TTC Ober-Erlenbach möchte lieber alles selbst in der Hand behalten und im Optimalfall am Samstag und Sonntag jeweils gewinnen und damit den fünften Platz erzielen, der zum "Austieg" in die eingleisige 2. Bundesliga berechtigen würde. Das ist das große sportliche Ziel.

Text: Pressesprecher Wieland Speer

Fotos: Offizielles Teamfotos von aleX-photo

images/ttcoe/mannschaften/Damen1 - Edited.jpgVerbandsliga-Damen des TTC Ober-Erlenbach landen auf dem fünften Platz

Gestern verlor die Damen-Mannschaft des TTC Ober-Erlenbach nach starker Leistung auswärts beim Tabellenführer TTF Oberzeuzheim mit 4:8 und hat damit alle Spiele absolviert sowie den fünften Tabellenplatz in der Verbandsliga belegt. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Damen-Team. 

TTC Ober-Erlenbach

               
RangName, Vorname EinsätzeEinzel/Doppel1234Gesamt
1.1 Zell, Annika     17 17 6:11 9:8 9:3   24:22
1.2 Schmidt, Katrin     16 16 4:12 6:10   4:2 14:24
1.3 Vatheuer, Claudia     17 16 3:9 0:2 10:3 13:1 26:15
1.4 Weichwald, Christina     18 16 0:1 3:0 11:4 10:5 24:10
1.5 Jäger, Bianca     6 6 0:2 0:1 1:4 1:4 2:11
1.6 Matthes, Kornelia     0            
1.7 Schmidt, Katharina     1 1     0:1   0:1
          Einzel 90:83
  Vatheuer, Claudia / Zell, Annika     16         10:6
  Schmidt, Katrin / Weichwald, Christina     16         8:8
  Jäger, Bianca / Zell, Annika     1         1:0
  Jäger, Bianca / Weichwald, Christina     1         0:1
  Jäger, Bianca / Schmidt, Katharina     1         0:1
  Vatheuer, Claudia / Weichwald, Christina     1         0:1
          Doppel 19:17
          Gesamt 109:100

Tabelle

 RangMannschaftBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
Aufsteiger 1 TTF Oberzeuzheim II 18 13 3 2 129:88 +41 29:7
Relegation 2 Spvgg. 07 Hochheim 18 12 2 4 129:80 +49 26:10
  3 TTC RW 1921 Biebrich 17 10 4 3 125:92 +33 24:10
  4 TV 1881 Bierstadt 17 9 5 3 122:81 +41 23:11
  5 TTC Ober-Erlenbach 1987 18 10 2 6 109:100 +9 22:14
  6 SG DJK Hattersheim II 17 5 4 8 99:101 -2 14:20
  7 TuS Hornau 17 4 5 8 85:112 -27 13:21
Relegation 8 SGK Bad Homburg 1890 17 5 1 11 78:107 -29 11:23
Absteiger 9 SGK Bad Homburg 1890 II 17 3 0 14 69:123 -54 6:28
Absteiger 10 TuS Neesbach 18 1 4 13 77:138 -61 6:30

Damen Verbandsliga Gr. West 
TTF Oberzeuzheim II - TTC Ober-Erlenbach 1987, 05.04.2014, 15:00 Uhr

Spielbericht

 TTF Oberzeuzheim IITTC Ober-Erlenbach 19871. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. SatzSätzeSpiele
D1-D1 Hölper, Nadine 
Giebeler, Jannika
Schmidt, Katrin 
Weichwald, Christina
11:7   11:5   7:11   8:11   8:11   2:3   0:1  
D2-D2 Giebeler, Kirsten 
Knoblich, Andrea
Zell, Annika 
Vatheuer, Claudia
14:12   11:7   11:2       3:0   1:0  
 
1-2 Giebeler, Kirsten Schmidt, Katrin 14:12   8:11   11:7   11:13   11:4   3:2   1:0  
2-1 Hölper, Nadine Zell, Annika 8:11   11:9   11:6   8:11   10:12   2:3   0:1  
3-4 Giebeler, Jannika Weichwald, Christina 11:9   9:11   11:13   11:5   11:4   3:2   1:0  
4-3 Knoblich, Andrea Vatheuer, Claudia 0:11   10:12   15:13   8:11     1:3   0:1  
1-1 Giebeler, Kirsten Zell, Annika 9:11   11:3   11:3   11:9     3:1   1:0  
2-2 Hölper, Nadine Schmidt, Katrin 11:6   11:7   11:6       3:0   1:0  
3-3 Giebeler, Jannika Vatheuer, Claudia 11:8   11:9   12:10       3:0   1:0  
4-4 Knoblich, Andrea Weichwald, Christina 11:7   5:11   11:8   9:11   3:11   2:3   0:1  
3-1 Giebeler, Jannika Zell, Annika 11:9   11:9   13:15   11:9     3:1   1:0  
1-3 Giebeler, Kirsten Vatheuer, Claudia 11:6   11:5   11:9       3:0   1:0  
2-4 Hölper, Nadine Weichwald, Christina              
4-2 Knoblich, Andrea Schmidt, Katrin              
  Bälle: 497:433   31:18 8:4

Spielbeginn: 15:00 Uhr - Spielende: 17:30 Uhr

RMV Fahrplanauskunft - Button

Aktuelles Event

Archivierte Beiträge