Damen Hessenliga Gr. Süd-West Relegation

Am vergangenen Samstag trugen die Damen des TTC OE erstmals in der Vereinsgeschichte Relegationsspiele um die Damen Hessenliga Süd-West aus. Mit einem hervorragenden 2. Platz in der Verbandsliga West sicherten sich die Damen das Ticket für die Relegation, welche im südhessischen Lorsch ausgetragen wurden.

Neben dem Tabellenzweiten der Verbandsliga Süd, TTV Gräfen- /Schneppenhausen/Weiterstadt, trafen die TTC OE'ler auch auf den Tabellenachten der aktuellen Hessenliga, den TTC Langen 1950 III. Das dies kein einfacher Spaziergang werden würde, war allen Beteiligten bereits vorher klar. Dennoch waren die Damen in der besten Besetzung und voller Motivation angereist: Annika Zell, Amelie Dietz, Kerstin Geißler, Christina Weichwald und Katerina Torgashov.

Gestartet sind die TTC OE Damen im 2. Spiel am frühen Nachmittag gegen den TTV Gräfen- /Schneppenhause/Weiterstadt, welcher bereits am Vormittag gegen den TTC Langen mit 4:8 das Nachsehen hatte. Mit etwas Verspätung ging es um 13:45 Uhr rasant los: bereits die beiden Doppel waren an Spannung kaum zu überbieten und beide Mannschaften trennten sich 1:1. In den darauffolgenden Einzeln war das Glück nicht auf Seite des TTC OE. Diese Spiele wurden teils knapp verloren und so zog der TTV fast uneinholbar auf 1:5 davon. Es sah so aus als würde das Spiel schneller zu Ende gehen als gehofft. Doch die Damen gaben nicht auf und wollten nochmal heran kommen. In der zweiten Einzel-Runde konnten sich die Damen besser in ihre Spiele kämpfen und die nächsten Punkte konnten eingefahren werden. Obwohl man sich noch auf 5:7 herankämpfen konnte hat es am Ende nicht ganz für einen Punktgewinn gereicht. Nach einer Spielzeit von 3:20 Stunden unterlagen die TTC OE Damen mit 5:8 im ersten Relegationsspiel.

 

 

Nach nur wenigen Minuten Pause ging es weiter mit dem 2. Relegationsspiel gegen den TTC Langen. Mit gleicher Doppelaufstellung hoffte man auch dieses Mal auf geteilte Punkte, doch die Doppel der Langener Damen war zu stark und so ging es bereits mit einem 0:2 Rückstand in die Einzelkonkurrenz. Für die ersten große Überraschung sorgte Youngster Amelie Dietz, welche sich gegen die erfahrene und ehemalige Bad Homburgerin Annette Aumüller in den 5. Satz kämpfte. Trotz zweier Matchbälle unterlag sie knapp mit 11:13 gegen die mit fast 200 TTR bessere Nummer 1 aus Langen. Auch Annika Zell unterlag im ersten Spiel, während im Anschluss im hinteren Paarkreuz die ersten beiden Punkte eingefahren werden konnten und der Rückstand auf 2:4 verkürzt werden konnte. Ein ähnliches Bild ergab auch die zweite Runde der Einzelkonkurrenz, das vordere Langener Paarkreuz war an diesem Abend einfach zu stark während sich Christina Weichwald und Kerstin Geißler im hinteren Paarkreuz durchzusetzen wussten. Mit dem Zwischenstand von 4:6 war man bis dato aber dennoch sehr zufrieden. Am Ende eines langen Tages für alle Mannschaften kam es zum besonderen Showdown zwischen der Langener Nummer 3 und Spitzenspielerin und Mannschaftsführerin des TTC OE. Wäre ein Oberschiedsrichter anwesend gewesen hätte das Spiel sicherlich als Zeitspiel geregelt werden müssen. So aber lieferten sich beide Spielerinnen ein Schupfduell der besonderen Klasse für über 40 Minuten.

Leider hat es am Ende nicht gereicht und so gingen auch die letzten beiden Spiele an Langen, die mit zwei Siegen die Relegation um den Verbleib in der Hessenliga für sich entscheiden konnten.

 

Die 1. Damenmannschaft wird auch in der nächsten Saison wieder in der Verbandsliga West antreten und einen zweiten Versuch um einen möglichen Aufstieg in die Hessenliga starten. Wir drücken die Daumen!!

Bild & Text: Katrin Schmidt

RMV Fahrplanauskunft - Button

Fanshop

Butterfly Herbstcamp

Archivierte Beiträge


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok