Die Bundesliga Saison 2018/2019 endet wie sie begonnen hat

Mit 15 TTC OE Fans startete unsere Mannschaft in das letzte Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Saarbrücken. Im heutigen Spiel war noch alles möglich zwischen Platz 2-4. Am Ende des Tages mussten wir uns heute dem Gegner aus Saarbrücken geschlagen geben. Es war nicht unser Tag und somit endet die Saison wie sie begonnen hat, mit 2 Niederlagen.

Nach den Doppeln war noch alles im Lot. Wir starteten erneut mit Ecseki / Valuch und Andersson / Scheja. Während Ecseki / Valuch heute voran gingen, schließlich hatte man sich mind. 1 Punkt vorgenommen, um den 3.Tabellenplatz zu sichern, kam unser 2. Doppel Andersson / Scheja so gar nicht ins Spiel. Während Ecseki / Valuch ihr Doppel nach 2 engen Sätzen dann doch relativ sicher in Ziel brachten, kämpften sich Andersson / Scheja nach 0:2 Satzrückstand zurück ins Match, mussten sich letztendlich aber doch mit 3:2 geschlagen geben.

So ging es mit einem 1:1 in die ersten beiden Einzel Ecseki gegen Rasmussen, der in der nächsten Saison für den ASV Grünwettersbach aufschlägt, und Semenov gegen Andersson. Beide ersten Sätze gingen aus Sicht des TTC OE verloren und so hieß es wieder fighten. Während Nandor heute nicht das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite hatte und am Ende klar in 3 Sätzen vor, kam Harald immer besser ins Spiel und holte nach noch engem 2.Satz das Spiel doch sicher nach Hause. Somit ging es mit einem 2:2 in die 15 minütige Pause.

Ab hier ist die Geschichte jedoch relativ schnell erzählt. Scheja gegen Cnudde und Valuch gegen Hribar hießen die Partien. Alex Valuch führte bereits mit 2:0 nach Sätzen, doch dann riss der Faden und er unterlag schließlich doch noch mit 3:2 nach Sätzen. Am Nebentisch hatte es Dominik umso schwerer gegen Cnudde. Cnudde hatte immer eine bessere Antwort parat am heutigen Tag und siegte am Ende mit 3:1. Dies war bereits eine Vorentscheidung um Platz 3.

Nun mussten unsere 2 Spieler Andersson und Ecseki die Mannschaft wieder ranführen. Doch am heutigen Tag war gegen Tobias Rasmussen nichts auszurichten. Harald unterlag nach 3 engen Sätzen am Ende mit 1:3. An Tisch 2 spielte Nandor gegen Semenov. Nach gewonnenem 1. Satz verlor er den 2. jedoch denkbar knapp mit 16:18. Ab hier nahm das Unheil seinen Lauf. Nandor verlor die Sätze 3 und 4 und somit war unsere Niederlage besiegelt.

Enttäuschte Gesichter auf Seiten der Spieler des TTC OE und aller mitgereisten Fans.

Nun ist es Platz 4 geworden. Platz 2-5 war anvisiert. 

Tabelle (gesamt)
 RangMannschaftSUNSpielePunkte
  1 1. FSV Mainz 05 12 3 3 90:54 27:9
  2 BV Borussia Dortmund 10 4 4 88:65 24:12
  3 1. FC Saarbrücken-TT II 11 1 6 83:66 23:13
  4 TTC OE Bad Homburg 1987 e.V. 10 2 6 86:70 22:14
  5 TuS Celle 8 2 8 75:78 18:18
  6 TTC GW Bad Hamm 6 4 8 76:76 16:20
  7 TTC Fortuna Passau 5 5 8 72:86 15:21
  8 TV 1879 Hilpoltstein 6 2 10 74:83 14:22
  9 TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II 4 5 9 73:90 13:23
  10 NSU Neckarsulm 3 2 13 50:99 8:28

An dieser Stelle möchten wir uns dann auch von unseren 3 Spielern Harald Andersson, Nandor Ecseki und Alexander Valuch für die tollen und emotionalen Abende im Wingert Dome bedanken. Es hat uns viel Freude mit euch bereitet; vielen Dank für euren Einsatz für den TTC OE. Wir wünschen euch in den kommenden Wochen bei euren Einsätzen auf internationalen Turnieren viel Erfolg.

Und selbstverständlich danken wir an dieser Stelle auch unseren treuen Fans, die uns immer so tatkräftig unterstützt haben. Nicht zu vergessen einen großen Dank auch an unsere zahlreichen Helfer, ohne die wir dies alles nicht realisieren könnten. Und last but not least ein DANKE an unsere Sponsoren und Partner. 

Jetzt heißt es durchschnaufen und alle Kraft in die Vorbereitung der Saison 2019/2020. Die Mannschaft bekommt ein neues Gesicht.

Nun wünschen wir all unseren treuen Anhängern und Lesern einen schönen Frühling und sonnigen Sommer. Wir sehen und lesen uns wieder Ende August mit der Pokalvorrunde und starten Anfang September in die Saison 19/20.

Danke sagen Rares Sipos, Harald Andersson, Nandor Ecseki, Alexander Valuch und Dominik Scheja und das Team hinter dem Team.

Spielbericht

Text & Bild: Mirko Kupfer

RMV Fahrplanauskunft - Button

Fanshop

Butterfly Herbstcamp

Archivierte Beiträge


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok