Ein letztes, spannendes Heimspiel - mit Abschieden

Der TTC OE empfängt am Samstagabend den TuS Celle 92. Zum letzten Mal wird in dieser Saison ein Heimspiel im Wingert-Dome ausgetragen. Im letzten Spiel trennte sich der TTC OE mit einem Unentschieden von Borussia Dortmund. Zuvor konnte man dreimal in Folge gewinnen und steht somit immer noch auf Platz 3 der 2. Bundesliga.

Das Team aus Celle hat in ihrem letzten Spiel ebenfalls Unentschieden gegen eine sich in Topform befindende Mannschaft gespielt, und zwar den 1. FSV Mainz 05. Die Celler stehen auf Platz 5 der 2. Bundesliga. Das Duell gegen den TTC OE Bad Homburg in der Hinrunde gewann der TuS 92 mit 6:3.

Die Gäste reisen mit sechs Mann an. Auf der Nummer eins wird Tobias Hippler aufschlagen. Der 19-jährige belegt zurzeit einen starken 15. Platz in der U21-Weltrangliste. Bei der Spanish Open U21 2018 konnte er sich den 2. Platz sichern. Cedric Meissner ist die Nummer 2. Das 18-jährige Talent steht auf der U21-Weltrangliste auf Platz 205 und wurde 2018 deutscher Jugendmeister. Auf Platz 3 steht der Routinier Fedor Kuzmin. Der Russe ist erst seit dieser Saison bei den Cellern und weist zurzeit eine Bilanz von 16:11 auf. Nummer vier werden sie in Bad Homburg bald besser kennenlernen: Nils Hohmeier wechselt zur nächsten Saison zum TTC OE. Der 21-jährige steht auf Platz 23 der U21-Weltrangliste. Abgerundet wird das Team vom 26-jährigen Arne Hölter und dem 18-jährigen Youngster Jannik Xu.

Die Bad Homburger treten wieder in Bestbesetzung an: Rares Sipos startet als Nummer 1, gefolgt von Harald Andersson, Nandor Ecseki, Alexander Valuch und Teamkapitän Dominik Scheja. Das Team wird beim letzten Heimspiel der Saison noch einmal alles geben, um sich vor heimischer Kulisse für diese Saison beim Publikum mit einem Sieg zu verabschieden.

"Dieses letzte Heimspiel der Saison 18/19 bestreiten wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Wir haben bisher eine hervorragende Rückrunde gespielt und konnten uns wieder an die ersten beiden Tabellenplätze heran kämpfen, das macht mich sehr stolz und auch zufrieden. Wir konnten nach Rückschlägen immer wieder zurück kommen. Auf der anderen Seite bedeutet das letzte Heimspiel auch Abschied nehmen; aber so ist das im Sport. Unsere Spieler streben nach höherem und das verstehen wir selbstverständlich. Allerdings hat dieses Spiel auch seinen besonderen Reiz; einer unserer Neuzugänge für die kommende Saison möchte uns ein wenig ärgern…mal sehen ob ihm das gelingt. Liebe Zuschauer, Fans und Anhänger des TTC OE, kommt vorbei und verabschiedet unsere Spieler aus dem Wingert Dome, bereitet ihnen nochmal einen letzten emotionalen Abend", kommentiert der sportliche Leiter Mirko Kupfer. 
 
 
 
 
 
Text: Felix Kronsbein
Bilder: Alex-Photo

RMV Fahrplanauskunft - Button

Fanshop

Butterfly Herbstcamp

Archivierte Beiträge


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok