Spitzenspiel gegen den 1. FSV Mainz 05

Das zweite Spiel der Rückrunde 2019 steht an und der TTC OE Bad Homburg lädt zum wieder in den Wingert-Dome ein. Nach dem starken 6:2 gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II, empfangen die Bad Homburger am Samstagabend den 1. FSV Mainz 05.

Die Gäste aus stehen mit sechs Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen auf Rang 3 der 2. Bundesliga. Im Gegensatz zu den beiden Spitzenreitern Dortmund und Saarbrücken (beide 11 Spiele), haben die Mainzer allerdings erst 9 Spiele absolviert. Die Hinrunde startete bei den Mainzern nach Maß: 6:1 konnte zuhause gegen den TTC OE Bad Homburg gewonnen werden. Die einzigen beiden Niederlagen mussten die Rheinland-Pfälzer gegen den aktuellen Spitzenreiter BV Borussia Dortmund (6:1) und Tabellenzweiten Saarbrücken (6:0) hinnehmen.

Die Bad Homburger erwartet ein sehr starker Gegner, der aber auch schon zweimal hoch besiegt wurde. Der TTC OE Bad Homburg steht derzeit auf dem 4. Platz der zweiten Bundesliga und hat zuletzt mit dem klaren Sieg gegen Fulda eindrucksvoll gezeigt, dass er mit den Topmannschaften der Liga mithalten kann. Es wird sich zeigen, ob die Bad Homburger dies auch am Samstag wieder bestätigen können.

Die Mannschaft aus Mainz reist in einem Quintett an. Auf der Nummer eins wird Kanak Jha aufschlagen. Der 18-jährige steht derzeit auf Rang 51 der Weltrangliste und gilt als großes Talent aus den Vereinigten Staaten. Zur kommenden Saison wechselt er zum Bundesligisten TTC Grenzau. Ebenfalls 18 und auf Platz zwei schlägt der junge Franzose Irvin Bertrand auf. In der U21-Weltrangliste steht er aktuell auf Platz 47. Auch sein Platz in der allgemeinen Weltrangliste kann sich sehen lassen: Dort gehört er zu den 400 besten Spielern der Welt. Auf Platz drei steht dann der der Schwede Simon Söderlund. Der 19-jährige steht auf der U21-Weltrangliste nur zwei Plätze hinter seinem Kollegen Irvin Bertrand. Der jüngste im Team schlägt auf Platz vier auf: Carlo Rossi ist 17 Jahre alt und steht auf Platz 31 der weltbesten Spieler unter 18. Abgerundet wird das Team vom Luxemburger Luka Mladenovic, der mit 20 Jahren der älteste Spieler im Team ist. Auf der U21-Rangliste steht er auf Platz 42.

Der TTC OE tritt auch im zweiten Spiel des Jahres in Bestbesetzung an. Das Quintett um Rares Sipos, Harald Andersson, Nandor Ecseki, Alexander Valuch und Dominik Scheja will an seinen 6:2 Erfolg gegen Fulda unbedingt anknüpfen.

Mit Optimismus geht auch der sportliche Leiter Mirko Kupfer in die Begegnung mit den Mainzern: „Wir wollen den Schwung aus dem Spiel gegen Fulda mitnehmen. Wir haben vor heimischem Publikum auch noch etwas Gut zu machen und uns wie gegen Fulda für die Niederlage in der Vorrunde revanchieren.“

„Im Hinspiel sind wir ziemlich unter die Räder gekommen, aber in Bestbesetzung wollen wir am Samstag ein anderes Gesicht präsentieren,“ pflichtet Jo Herrmann bei.

 

2. Bundesliga Herren

 

Aktuelle Spiele

 

 

Text: Felix Kronsbein/Jo Herrmann

Bild: Alex Photo

RMV Fahrplanauskunft - Button

Fanshop

Butterfly Herbstcamp

Archivierte Beiträge