Der TTC OE will im letzten Spiel der Hinrunde noch einmal alles geben

Das letzte Spiel der Hinrunde 2018 steht vor der Tür und der TTC OE Bad Homburg lädt ein letztes Mal dieses Jahr in den Wingert Dome ein. Nach dem sensationellen Sieg der deutschen Frauennationalmannschaft gegen Luxemburg in der EM-Vorrunde, wird am 01.12. wieder 2. Bundesliga in Bad Homburg gespielt: Der 1. FC Saarbrücken-TT II fordert den TTC OE heraus.

Die Saarländer sind gleich mit zwei 6:1-Ergebnissen in die Saison gestartet, von denen nur das Heimspiel gegen NSU Neckarsulm zu ihren Gunsten ausgegangen ist. Das andere Heimspiel mussten sie in gleicher Höhe als Niederlage gegen die Hilpoltsteiner hinnehmen. Das dritte Heimspiel in Folge gewann die zweite Mannschaft des 1. FC Saarbrücken-TT dann gegen die Fortuna aus Passau (6:2). Den dritten Sieg der Saison konnte dann im Auswärtsspiel gegen Bad Hamm (3:6) verbucht werden. Danach unterlagen die Saarbrückener dann zweimal: Zunächst heim in einem spannenden Duell gegen den BVB (4:6) und danach vergleichsweise deutlich bei TuS Celle (6:2). Richtige Kantersiege konnten sie in ihren letzten beiden Spielen feiern. Heim wurde sowohl der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II (6:1), als auch der 1. FSV Mainz (6:0) klar besiegt, sodass der FC nun auf Tabellenplatz 3 steht.

Die Bad Homburger erwartet also ein sehr starker Gegner, der aller Voraussicht nach mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen anreist. Der TTC OE Bad Homburg steht derzeit einen Platz hinter den Saarländern, nämlich auf Platz vier der Tabelle. In dem letzten Spiel beim TuS Celle musste man nach einem zuvor guten Lauf einen Dämpfer hinnehmen. In die Saison wurde beim TTC OE gleich mit zwei Auswärtsniederlagen gegen die Gegner aus Mainz (6:1) und die zweite Mannschaft aus Fulda-Maberzell (6:3) gestartet, hatte danach aber eine Siegessträhne von vier Spielen vorzuweisen. Gegen Neckarsulm (6:2) und Hilpoltstein (6:4) wurden die ersten beiden Heimspiele gewonnen und im dritten Heimspiel konnte dann sogar zu null gegen den TTC Fortuna Passau gewonnen werden. Danach wurde ein 3:6 Auswärtssieg in Hamm gefeiert und gegen die Borussia aus Dortmund (Tabellenplatz 2) wurde ein Unentschieden herausgeholt. Die erwähnte Auswärtsniederlage gegen Celle, bei dem Nummer 1 Rares Sipos fehlte, schmälert die vorangegangenen Leistungen natürlich nicht. Dennoch müssen die Bad Homburger am kommenden Samstag um 18 Uhr nun beweisen, dass sie immer noch mit den Topmannschaften der Liga mithalten können.

Die Mannschaft aus Saarbrücken reist in einem Quintett an. Auf der Nummer eins wird Patryk Zatowka aufschlagen. Der 21-jährige Pole steht zurzeit auf Platz 295 der Weltrangliste. Vor drei Jahren feierte er seinen bisher besten Weltranglistenplatz (197). Die Nummer zwei ist der 22-jährige Däne Tobias Rasmussen. Der Linkshänder ist zurzeit in seiner besten Phase. Erst vergangenen Monat war er auf Rang 183 der Weltrangliste, dies stellte einen persönlichen Rekord dar. Und auch im November steht er mit Rang 185 nicht viel schlechter da. Auf Platz drei schlägt der 21-jährige Russe Andrey Semenov und auf Platz 4 der 19-jährige Belgier Florian Cnudde auf. Abgerundet wird das junge talentierte Team vom ebenfalls jungen Slowenen Peter Hribar.

Der TTC OE tritt ohne Rares Sipos an, damit aber mit Harald Andersson, Nandor Ecseki, Alexander Valuch und Dominik Scheja. Die Mannschaft will die Niederlage gegen Aufsteiger TuS Celle wiedergutmachen.

„Meister gegen Vizemeister der Saison 18/19. Attraktiver kann das letzte Heimspiel der Hinserie für den TTC OE gar nicht sein. Vor heimischem Publikum will das Team an die Stärke der vergangenen Monate anknüpfen und die Niederlage in Celle vergessen machen.“, äußert sich der sportliche Leiter Mirko Kupfer.

 

2. Bundesliga Herren

 

Text: Felix Kronsbein

Bild: alex-photo

RMV Fahrplanauskunft - Button

Fanshop

Butterfly Herbstcamp

Archivierte Beiträge