Am Wochenende beim Aufsteiger TuS Celle

Das nächste Auswärtsspiel wird der TTC OE Bad Homburg im niedersächsischen Celle absolvieren. Der Aufsteiger TuS Celle 92 ist die gastgebende Mannschaft und steht zurzeit auf Platz 8 der 2. Bundesliga. Die Niedersachsen haben bisher zwei Spiele gewonnen und vier verloren. Das erste Auswärtsspiel konnte gegen die Fortuna aus Passau gewonnen werden (2:6), das zweite Auswärtsspiel wurde dann gegen Hilpoltstein verloren (6:3). Es folgten zwei 2:6 Heimniederlagen gegen Bad Hamm und Fulda-Maberzell, ehe man sich dann im dritten Heimspiel mit 6:2 gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Saarbrücken-TT durchsetzen konnte. Zuletzt haben die Celler in Mainz mit 6:3 verloren. 

Die Bad Homburger erwartet also ein Gegner, der zwar nicht in der oberen Tabellenhälfte mitspielt, allerdings bewiesen hat, dass er auch den starken Mannschaften der Liga den einen oder anderen Punkt abluchsen kann. Der TTC OE Bad Homburg steht derzeit auf Platz drei der Tabelle. Man ist in die Saison zwar gleich mit zwei Auswärtsniederlagen gegen die Gegner aus Mainz (6:1) und die zweite Mannschaft aus Fulda-Maberzell (6:3) gestartet, hatte danach aber eine Siegessträhne von vier Spielen vorzuweisen. Gegen Neckarsulm (6:2) und Hilpoltstein (6:4) wurden die ersten beiden Heimspiele gewonnen und im dritten Heimspiel konnte dann sogar zu null gegen den TTC Fortuna Passau gewonnen werden. Danach wurde ein 3:6 Auswärtssieg in Hamm gefeiert. Zuletzt wurde gegen die Borussia aus Dortmund ein Unentschieden herausgeholt.

Die Mannschaft aus Celle um Trainer Frank Schönemeier setzt sich wie folgt zusammen: Auf der eins Schlägt Fedor Kuzmin auf. Der 35-jährige Russe steht derzeit auf Platz 442 der Weltrangliste. 2005 stand er sogar auf Rang 30. Einen seiner größten Erfolge feierte er 2009, als er bei der EM 2009 in Stuttgart den dritten Platz im Einzel belegen konnte. Die Nummer zwei der Celler ist das junge Talent Cedric Meissner. Der 18-jährige steht zurzeit auf Platz 72 der U-18-Weltrangliste. Er konnte sich schon erste Plätze in diversen Junior- und Landesmeisterschaften sichern. Zuletzt wurde er deutscher Jugendmeister 2018.

Auf Platz drei schlägt der 19-jährige Tobias Hippler auf. Auch er gilt als großes Talent im deutschen Tischtennis und steht momentan auf Platz 17 der U-21-Weltrangliste. Der ein Jahr ältere Nils Hohmeier geht als Nummer vier der Niedersachsen an den Start. Er steht nur drei Plätze hinter Hippler auf der U-21-Weltrangliste und ist mit diesem im Übrigen 2016 Jugend-Europameister im Doppel gewesen. Zuletzt konnte er den auf Rang 61 der Weltrangliste stehenden Wang Yang bei den German Open schlagen.

Abgerundet wird die Mannschaft von Arne Hölter und Jannik Xu. Während der 26-jährige Hölter 2015 und 2016 Deutscher Hochschulmeister im Einzel und in der Mannschaft wurde, steht der 18-jährige Jannik Xu auf Rang 202 der U-18-Weltrangliste.

Der TTC OE tritt ohne Top-Talent Rares Sipos mit dem Quartett Harald Andersson, Nandor Ecseki, Alexander Valuch und Dominik Scheja auf. Die Mannschaft will an den Erfolg der letzten Spiele anknüpfen und gegen die Celler gewinnen. Eine Aufgabe, die angesichts der jungen Gegnermannschaft mit vielen Talenten nicht unterschätzt werden sollte.

„Wir haben derzeit einen guten Lauf und wollen diesen auch gegen Celle beibehalten“, so Teammanager Jo Herrmann.

„Eine junge und hochmotivierte Mannschaft erwartet uns am kommenden Wochenende beim Auswärtsspiel in Celle. In der Pokalvorrunde Ende August konnten wir gegen Celle die Oberhand behalten, allerdings traten sie damals ohne ihre Nummer 1 an. Unsere Jungs sind nun seit 2 Monaten ungeschlagen und konnten in den vergangenen Spielen einiges an Selbstvertrauen tanken. Wir sind bereit für Niedersachsen“, äußert sich der sportliche Leiter Mirko Kupfer.

 

2. Bundesliga Herren

 

Text: Felix Kronsbein

Bild: alex-photo

RMV Fahrplanauskunft - Button

Fanshop

Butterfly Herbstcamp

Archivierte Beiträge