Harald Andersson der Mann des Tages

images/artikel/18-19/Harald Andersson Spiel in Mainz.jpgAuch im vierten Spiel hintereinander bleibt der TTC OE auf der Erfolgsspur. Dabei wurde Harald Andersson vom Team als Mann des Spiels ausgezeichnet. Mit 6:3 konnte man den Vorjahresdritten im schweren Auswärtsspiel niederringen und steht nach dem erneuten Erfolg nun auf Platz 3 der Tabelle. Die beiden Spitzenplätze nehmen aktuell Borussia Dortmund und der FSV Mainz 05 ein.

Rares Sipos sagte direkt nach dem Spiel: „Mein einziger Kommentar heute: Harald ist heute unser König!“

In den Doppeln setze man auf die bisher so erfolgreichen Kombinationen Sipos/ Ecseki und Andersson/Scheja. Während die Rechts-Links-Kombination Sipos/Ecseki leicht und locker einen 3:1 Sieg einfahren konnte, mussten sich Andersson/Scheja mit dem gleichen Ergebnis mehr und minder ebenso ohne Chance geschlagen geben.

Dann schlug die Stunde des Harald Andersson. Gegen den ehemaligen französischen Weltklassespieler und letztjährigen besten Spieler des oberen Paarkreuzes Damien Eloi setze er sich in einem hochklassigen Spiel mit 3:1 durch. Dabei behielt er im zweiten Satz die Nerven, wehrte zwei Satzbälle ab und gewann diesen Durchgang mit 17:15. Satz drei ging dann an den Franzosen, ehe Harald Andersson den vierten Durchgang dominierte und insbesondere ab Mitte des Satzes immer mehr aufdrehte. 

Harald Andersson äußerte sich wie folgt: „Bad Hamm ist eine sehr starke Mannschaft. Diese mit 6:3 zu schlagen ist eine sehr gute Leistung. Es gab viele enge Matches heute, aber wir haben weiter gekämpft und deshalb konnten wir aus vielen schwierigen Situationen zurückkommen. Ich danke unseren Fans, die die lange Reise nach Hamm mitgemacht haben.“

Gewohnt zuverlässig agierte der 18-jährige Rares Sipos in seinem ersten Einzel. Gegen den Japaner Koyo Kanamitsu gewann er mit 3:1 und schraubte seine Bilanz damit auf 6:0 Siege.

Nach der Pause kamen die Hammer mit neuem Selbstvertrauen zurück. Alexander Valuch spielte gegen Gerrit Engemann und Nandor Ecseki hatte es mit Henning Zeptner zu tun. Während man bei Valuch ein enges Match voraussehen konnte, hatte man auf einen klaren Sieg von Ecseki spekuliert. Doch erneut gelang es ihm nicht aus der Favoritenrolle souverän aufzuspielen. Am Ende ließ er einen Matchball ungenutzt und verlor denkbar knapp mit 10:12 im Entscheidungssatz. 

Und auch am Nachbartisch ging es in den Entscheidungssatz. Valuch und Engemann boten den Zuschauern tolle Ballwechsel und Spannung bis zum Schluss. Letztlich nutzte Valuch seinen fünften Matchball zum 12:10 Satzgewinn im fünften Satz.

Die Stärke von Eloi konnten die mitgereisten Bad Homburger Fans dann im Spiel gegen Sipos sehen. Mit 3:1 gewann der quirlige Routinier das Match und hielt sein Team damit im Spiel. 

Auch in seinem zweiten Spiel setze sich Andersson am Ende souverän durch. Das phasenweise hochklassige Spiel gegen Kanamitsu beendete er am Ende zum 11:7 im vierten Satz mit einer krachenden Vorhand. So stark hat man den Schweden selten erlebt und der Knoten scheint nun endgültig geplatzt zu sein.

Den Deckel zu machte letztlich Nandor Ecseki, der nach verlorenem ersten Satz seiner Wut freien Lauf ließ und den jungen deutschen Nachwuchs-Nationalspieler Gerrit Engemann nicht mehr zur Entfaltung kommen ließ. Mit 11:5, 11:3 und 11:8 sicherte sich der Ungar die nächsten drei Sätze und machte der verdienten Erfolg des TTC OE perfekt. 

O-Töne:

Trainer Xiaojun Gao: „Klasse Mannschaftsleistung! Ein super Kampfgeist bis zum letzten Ball und ein perfekter Zusammenhalt haben uns heute zum Sieg verholfen. Wir haben wirklich verdient gewonnen. Ich bin stolz was die Mannschaft geleistet hat.“

Dominik Scheja: „Es war heute wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung. Vor allem Harald muss man besonders herausheben, er hat heute zwei überragende Einzel gespielt und uns damit zum Sieg verholfen. Wir sind natürlich sehr glücklich zwei Punkte aus Hamm mitnehmen zu können, da es auswärts nie leicht ist. Jetzt müssen wir uns gut auf unser Spiel gegen Dortmund vorbereiten um unsere Serie weiter auszubauen.“ 

 

Tabelle

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

 

1

BV Borussia Dortmund

5

4

0

1

28:14

+14

8:2

 

2

1. FSV Mainz 05

5

4

0

1

25:12

+13

8:2

 

3

TTC OE Bad Homburg

6

4

0

2

28:21

+7

8:4

 

4

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II

6

4

0

2

27:23

+4

8:4

 

5

TV 1879 Hilpoltstein

6

3

0

3

28:23

+5

6:6

 

6

1. FC Saarbrücken-TT II

6

3

0

3

25:24

+1

6:6

 

7

TuS Celle

5

2

0

3

19:22

-3

4:6

 

8

TTC Fortuna Passau

5

2

0

3

16:23

-7

4:6

 

9

TTC GW Bad Hamm

6

2

0

4

19:27

-8

4:8

 

10

NSU Neckarsulm

6

0

0

6

10:36

-26

0:12

 

Spielplan (Aktuell)

Tag Datum Zeit

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

So.

21.10.2018

12:00  v  

1. FC Saarbrücken-TT II

BV Borussia Dortmund 

4:6

 

 

14:00  

TTC OE Bad Homburg

TTC Fortuna Passau 

6:0

 

 

14:00  

TuS Celle

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II 

2:6

Sa.

27.10.2018

14:00  

TTC Fortuna Passau

NSU Neckarsulm 

6:1

 

 

14:30  

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II

TV 1879 Hilpoltstein 

6:3

 

 

17:00  

1. FSV Mainz 05

TTC GW Bad Hamm 

6:0

So.

28.10.2018

14:00  

BV Borussia Dortmund

1. FSV Mainz 05 

6:1

 

 

14:00  

TuS Celle

1. FC Saarbrücken-TT II 

6:2

 

 

14:00  v  

TTC GW Bad Hamm

TTC OE Bad Homburg 

3:6

So.

04.11.2018

14:00  

TTC Fortuna Passau

1. FSV Mainz 05 

 

 

Nächstes Spiel:

18.11.2018               14:00 Uhr                  Borussia Dortmund vs TTC OE

 

Text: Jo Herrmann

Foto: TTC OE

RMV Fahrplanauskunft - Button

Fanshop

Butterfly Herbstcamp

Archivierte Beiträge