Mit Optimismus ins Auswärtsspiel gegen Hamm

Im dritten Auswärtsspiel der zweiten Bundesliga trifft der TTC OE Bad Homburg auf den TTC GW Bad Hamm. Der TTC OE ist gleich mit zwei Auswärtsniederlagen gegen die Gegner aus Mainz (6:1) und die zweite Mannschaft aus Fulda-Maberzell (6:3) in die Saison gestartet, konnte aber in den letzten drei Heimspielen überzeugen. Gegen Neckarsulm (6:2) und Hilpoltstein (6:4) wurden die ersten beiden Heimspiele gewonnen. Nach dem 6:0 Kantersieg im dritten Heimspiel gegen den TTC Fortuna Passau, wird man nun natürlich selbstbewusster denn je nach Hamm fahren.

Beim TTC GW Bad Hamm konnte das erste Heimspiel gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II (6:1) hoch gewonnen werden. Genauso hoch endete auch das zweite Heimspiel – diesmal allerdings zu Gunsten der Gäste in Gestalt von Borussia Dortmund. Beim ersten Auswärtsspiel der Saison gegen TuS Celle (6:2) konnten die Grün-Weißen dann aber wieder überzeugen. Die erste Heimniederlage musste danach gegen den 1.FC Saarbrücken-TT II hingenommen werden. Einen Tag vor dem Spiel gegen unseren TTC OE erwartet die Hammer aber noch ein richtiger Kracher: Auswärts muss man gegen die Spitzenreiter vom 1. FSV Mainz 05 ran.

Die Gastgeber sind definitiv nicht zu unterschätzen! Einerseits erwarten sie den TTC OE mit exakt demselben Personal von der Vorsaison. Andererseits konnten sie am Ende der letzten Saison als Aufsteiger den dritten Tabellenpatz in der zweiten Bundesliga sichern. Das Quintett um Trainer Dustin Gesinghaus ist somit bestens eingespielt. Als Nummer eins wird der 49-jährige Damien Eloi aufschlagen. Der französische Routinier war zu Bestzeiten auf Platz 20 der Weltrangliste platziert (2001) und kann auch heute noch den Unterschied ausmachen: Vergangene Saison war er der beste Zweitligaakteur. Die Nummer zwei teilen sich die beiden jungen Japaner Yukiya Uda und Koyo Kanamitsu. Uda belegt in der U18-Weltrangliste zurzeit den 77. Platz, während Kanamitsu letzte Saison zum fünftbesten Spieler der Liga brachte – die Bad Homburger bekommen es also mit einem sehr starken Duo zu tun. 

Auf Platz drei schlägt der junge Gerrit Engemann auf. Der ambitionierte Deutsche will den Sprung zum Profi schaffen und findet dafür bei seinem jetzigen Wohnort in Düsseldorf natürlich die perfekten Voraussetzungen vor. Auf Platz vier ist mit Hermann Mühlbach ein weiterer sehr erfahrener Spieler im Aufgebot. Er stieß im letzten Jahr zur Mannschaft und unterstützt Trainer Gesinghaus sowohl am Tisch, als auch an der Bande. Komplettiert wird die Mannschaft von Henning Zeptner, der nicht nur für die erste Mannschaft spielt, sondern auch die zweite Mannschaft der Hammer verstärkt. 

Die Bad Homburger treten natürlich auch mit üblicher Bestbesetzung in Form von Rares Sipos, Harald Andersson, Nandor Ecseki, Alexander Valuch und Dominik Scheja auf. Sie wollen den ersten Auswärtssieg der Saison holen. Sicherlich keine leichte Aufgabe gegen die letztjährige Überraschungstruppe aus Hamm. Sipos hat am Wochenende mal wieder geglänzt und konnte beim 6:0-Kantersieg als einziger ein Spiel mit 3:0 entscheiden. Auch auf Andersson darf man gespannt sein. Der Schwede konnte sich am Sonntag stark gegen Ex-Bad Homburger Sanil Shetty durchsetzen. Besonders die Doppel werden wieder den Unterschied am Ende ausmachen. Hier hat man mit Andersson/Scheja und Ecseki/Sipos nun zwei starke Paarungen gefunden.

„Wir haben derzeit einen super Lauf und wollen auch in Hamm alles herausholen. Die Hammer haben eine extrem gute Mannschaft und eine gesunde Mischung aus Routine und jugendlicher Unbekümmertheit. Es wird sicherlich sehr schwer für uns werden. Ich bin aber optimistisch, dass wir zumindest einen Punkt aus Hamm entführen können“, so Teammanager Jo Herrmann.

„Ein schweres Auswärtsspiel erwartet unsere Mannschaft am kommenden Wochenende in Bad Hamm. Die Mannschaft um Damien Eloi steht zu Recht weit oben in der Tabelle. Unsere Mannschaft vom TTC OE reist jedoch mit viel Selbstvertrauen an; 3 siegreiche Heimspiele sprechen für sich. Es wird sicherlich ein spannendes Spiel“, äußert sich der sportliche Leiter Mirko Kupfer.

2. Bundesliga Herren

 

Text: Felix Kronsbein

Foto: Alex-photo

RMV Fahrplanauskunft - Button

Fanshop

Butterfly Herbstcamp

Archivierte Beiträge