Kantersieg für den TTC OE gegen Passau

images/Erfolg gegen Passau - Team TTC OE.jpgAuch im dritten Heimspiel der Saison hält sich der TTC OE Bad Homburg schadlos. Gegen den TTC Fortuna Passau gewinnt man am Ende mit sage und schreibe 6:0. Selbst die größten Optimisten unter den eingefleischten Fans hätten dies den Mannen um Teamkapitän Dominik Scheja zugetraut. Beim Tippspiel gab es nämlich am Ende keinen einzigen richtigen Tipp des Endergebnisses.

„Absoluter Wahnsinn. Ich bin echt begeistert. Gestern noch stand nach einer wahren Odyssee von Rares Sipos nicht fest, ob er überhaupt wird spielen können. Und dann diese Energieleistung von ihm und dem gesamten Team. Glückwunsch und Gratulation an das Team und unseren Trainer“, so Teammanager Jo Herrmann.

Erneut waren die beiden Doppel der Schlüssel zum Erfolg am Ende. Andersson/Scheja kämpften fünf Sätze gegen Shetty/Kolarek, die beiden Spitzenspieler aus der Dreiflüssestadt. Man ging zwar jeweils in Führung, musste aber die darauffolgenden Sätze immer hoch abgeben. Im entscheidenden fünften Satz erarbeitete man sich dann eine 7:4 Führung bis zum Time Out. Diesen Dreipunkte-Vorsprung konnte man dann auch zum 11:8 ins Ziel bringen. 
Sipos/Ecseki hatten nur im ersten Satz Probleme, den man mit 8:11 abgeben musste. Doch dann fanden die beiden Youngster immer besser ins Match und gewannen die folgenden Sätze wenn auch knapp mit jeweils 11:9.

Im oberen Paarkreuz stand Rares Sipos gegen den Kroaten Tomislav Kolarek am Tisch. Gegen die einzige Konstante im sonst völlig neu formierten Passauer Team spielte der junge Rumäne erneut groß auf und ließ an seinem 3:0 Erfolg nie einen Zweifel. 

Deutlich enger und umkämpfter ging es am Nachbartisch zwischen Harald Andersson und dem letztjährigen Publikumsliebling Sanil Shetty zu, der die neue Nummer 1 beim TTC Fortuna Passau ist. Nach gutem Start im ersten Satz und der 1:0-Satzführung konnte er im zweiten Satz zwei Satzbälle nicht für sich nutzen. Doch davon ließ sich der coole Schwede nicht beeindrucken und gewann die folgenden Durchgänge klar. Shetty musste anschließend einer Oberschenkelverletzung Tribut zollen und wäre beim nächsten Einzel nicht mehr angetreten. Doch dazu sollte es bekanntlich nicht mehr kommen.

Nach der Pause ging Nandor Ecseki gegen den 37-Routinier Ivan Juzbasic ins Rennen. Der Kroate war in Schülerzeiten die Nummer zwei hinter Deutschlands Ausnahmestar Timo Boll. Im ersten Satz dominierte der Ungar die Partie nach Belieben, doch dann riss der Faden und Ecseki musste nach knappen zweiten Satz auch den dritten Satz abgeben. Im vierten Satz ging Ecseki schnell mit 4:1 in Führung und baute diesen Vorsprung kontinuierlich aus. Im fünften Satz spielte der Weltranglisten-95. dann locker auf und konnte unter dem Jubel der Zuschauer den 6:0-Sensationsieg perfekt machen.

In der Zwischenzeit hatte auch Alexander Valuch sein Match gewinnen können. Gegen den erst 17-jährigen Vladislav Ursu ging der Start im ersten Satz zwar daneben, doch dann dominierte er das Match immer mehr mit seinen starken Vorhand-Topspins und brachte sein Team mit 5:0 in Führung, ehe Ecseki den Siegpunkt einfahren konnte.

„Sensationeller Sieg an einem schönen sonnigen Sonntag. Wie zuletzt sorgt eine geschlossene Mannschaftsleistung für diesen Erfolg. Nun drücken wir unseren Spielern bei den Belgian Open die Daumen“, äußert sich der sportliche Leiter Mirko Kupfer. 

Tabelle 

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

 

1

1. FSV Mainz 05

3

3

0

0

18:6

+12

6:0

 

2

BV Borussia Dortmund

4

3

0

1

22:13

+9

6:2

 

3

TV 1879 Hilpoltstein

5

3

0

2

25:17

+8

6:4

 

4

1. FC Saarbrücken-TT II

5

3

0

2

23:18

+5

6:4

 

5

TTC OE Bad Homburg

5

3

0

2

22:18

+4

6:4

 

6

TTC GW Bad Hamm

4

2

0

2

16:15

+1

4:4

 

7

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II

4

2

0

2

15:18

-3

4:4

 

8

TuS Celle

3

1

0

2

11:14

-3

2:4

 

9

TTC Fortuna Passau

4

1

0

3

10:22

-12

2:6

 

10

NSU Neckarsulm

5

0

0

5

9:30

-21

0:10

 

Spielplan (Aktuell)

Tag Datum Zeit

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

Sa.

13.10.

14:30  

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II

NSU Neckarsulm 

6:3

 

 

18:00  v  

TTC OE Bad Homburg

TV 1879 Hilpoltstein 

6:4

So.

14.10.

14:00  u  

BV Borussia Dortmund

TuS Celle 

 

 

 

14:00  

NSU Neckarsulm

TV 1879 Hilpoltstein 

1:6

 

 

15:00  

TTC GW Bad Hamm

1. FC Saarbrücken-TT II 

3:6

So.

21.10.

12:00  v  

1. FC Saarbrücken-TT II

BV Borussia Dortmund 

4:6

 

 

14:00  

TTC OE Bad Homburg

TTC Fortuna Passau 

6:0

 

 

14:00  

TuS Celle

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II 

 

Sa.

27.10.

14:00  

TTC Fortuna Passau

NSU Neckarsulm 

 

 

 

14:30  

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II

TV 1879 Hilpoltstein 

 

 

 

17:00  

1. FSV Mainz 05

TTC GW Bad Hamm 

 

So.

28.10.

14:00  

BV Borussia Dortmund

1. FSV Mainz 05 

 

 

 

14:00  

TuS Celle

1. FC Saarbrücken-TT II 

 

 

 

14:00  v  

TTC GW Bad Hamm

TTC OE Bad Homburg 

 

So.

04.11.

14:00  

TTC Fortuna Passau

1. FSV Mainz 05 

 

 

Nächstes Spiel:

28.10.2018              14:00 Uhr                 TTC GW Bad Hamm vs TTC OE

 

Text: Jo Herrmann / Felix Kronsbein

Foto: Privat 

RMV Fahrplanauskunft - Button

Fanshop

Butterfly Herbstcamp

Archivierte Beiträge