Riesen-Spiel mit glücklichem Ende für den TTC OE

images/Valuch vs Sanchi.jpgZweites Heimspiel und zweiter Sieg. Doch dieser war schwer umkämpft gegen den TV Hilpoltstein. Mit 6:4 behielt man am Ende die Oberhand und kann sich somit in der Tabelle weiter nach oben schieben.

Mirko Kupfer, der sportliche Leiter des Teams äußerte sich nach dem Spiel wie folgt: "Gut vorbereitet ging die Mannschaft ans Werk und erwischte einen traumhaften Start. Es entwickelte sich dann ein herausragendes Zweitligaspiel mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten. Das Team arbeitete im gesamten Spiel hervorragend zusammen und ging letztendlich nach über 4h Spielzeit erschöpft als Sieger vom Tisch."

Die Partie begann mit einem Paukenschlag im Doppel. Sowohl das Doppel Andersson/Scheja, als auch Sipos/Ecseki konnten ihre Kontrahenten niederringen. Andersson/Scheja gewannen 3:2 und Sipos/Ecseki deutlich mit 3:0. 

In den Einzeln ging es dann für den TTC OE nahezu perfekt weiter. Rares Sipos gewann gegen David Reitspies deutlich mit 3:0 und ließ seine Klasse das eine oder andere Mal aufblitzen. Der junge Tscheche hatte am Ende keine Chance. Bis zum letzten Satz offen war dagegen das Spiel von Harald Andersson gegen den Routinier Alexander Flemming. Mit 2:1 führte der Schwede bereits und hatte auch in Satz vier Möglichkeiten das Spiel nach Hause zu bringen. Im fünften Satz ebenso ein ausgeglichener Spielverlauf bis zum 8.8, doch dann setzte sich Flemming leicht ab und gewann mit 11:9.

Dennoch war man mit der 3:1-Führung zur Pause äußerst zufrieden. Alexander Valuch musste gegen den Hessen Dennis Dickhardt an den Tisch, während es Nandor Ecseki mit dem Argentinier Franciso Sanchi zutun bekam, der international für Italien aufschlägt. Valuch fand überhaupt nicht zum Spiel und kassierte gleich zwei gelbe Karten nach seinen Ausrastern. Der 3:0 Sieg von Dickhardt war nur im letzten Satz in Gefahr, ansonsten eine klare Angelegenheit. Ebenso favorisiert ging Geburtstagskind Nandor Ecseki in sein Spiel und auch hier enttäuschte Gesichter am Ende auf Seiten des TTC OE. Der erst 19-jährige Sanchi bezwang die Nummer 95 der Welt am Ende mit 14:12 im Entscheidungssatz. 

Nach der Ausgleich hoffte man auf das obere Paarkreuz. Rares Sipos legte gegen Alexander Flemming los wie die Feuerwehr. Doch dieser kam zurück und es entwickelte sich ein Spiel der Extraklasse, was die Zuschauer von den Sitzen riss. Mit 3:1 gewann der 18-jährige Rumäne gegen die Nummer 18 aus Deutschland. Harald Andersson machte es ähnlich seinem ersten Spiel äußerst spannend und gewann am Ende mit 3:2. Im fünften Satz führte er bereits mit 7:0 und musste dann doch hinten raus bangen. Am Ende gelang ihm dann der erlösende Punkt zum 11:8

Die letzten beiden Partien sollten es nochmal in sich haben. Ecseki spielte gegen Dickhardt erneut unter seinen Möglichkeiten und konnte seine internationale Klasse nicht unter Beweis stellen. Mit 2:3 musste er dem 31-jährigen Dickhardt zum Sieg gratulieren. Während Ecsekis Partie bereits beendet war, entwickelte sich zwischen Valuch und Sanchi ein Spiel auf hohem Niveau. Packende Ballwechsel rissen die Zuschauer von den Sitzen. Nach einem schwächeren ersten Satz konnte Valuch stark zulegen und gewann die folgenden Sätze unter dem Jubel der Zuschauer. 

„Was ein Match. Das war Werbung für den Tischtennis-Sport. Unsere Fans haben uns mit zum Sieg getragen und für eine tolle Stimmung gesorgt. Wir sind sehr glücklich über den Sieg,“ so Teammanager Jo Herrmann.

Auch Trainer Xiaojun Gao war nach dem Spiel zufrieden: "Das Spiel konnten wir gut beginnen. Wir haben sehr gut gekämpft und die Zuschauer konnten super Ballwechsel sehen. Das vordere Paarkreuz war heute bärenstark - Kompliment. Im hinteren Paarkreuz hatte wir einige Schwächen, an denen die Spieler arbeiten müssen. Insgesamt ist es wichtig, dass wir die Punkte gemacht. Vielen Dank an unsere Fans, die uns großartig unterstützt haben."

 

Tabelle

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

 

1

1. FSV Mainz 05

3

3

0

0

18:6

+12

6:0

 

2

BV Borussia Dortmund

3

2

0

1

16:9

+7

4:2

 

3

TTC GW Bad Hamm

3

2

0

1

13:9

+4

4:2

 

4

1. FC Saarbrücken-TT II

3

2

0

1

13:9

+4

4:2

 

5

TV 1879 Hilpoltstein

4

2

0

2

19:16

+3

4:4

 

6

TTC OE Bad Homburg

4

2

0

2

16:18

-2

4:4

 

7

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II

4

2

0

2

15:18

-3

4:4

 

8

TuS Celle

3

1

0

2

11:14

-3

2:4

 

9

TTC Fortuna Passau

3

1

0

2

10:16

-6

2:4

 

10

NSU Neckarsulm

4

0

0

4

8:24

-16

0:8

 

Spielplan (Aktuell) 

Tag Datum Zeit

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

Sa.

13.10.2018

14:30  

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II

NSU Neckarsulm 

6:3

 

 

18:00  v  

TTC OE Bad Homburg

TV 1879 Hilpoltstein 

6:4

So.

14.10.2018

14:00  u  

BV Borussia Dortmund

TuS Celle 

 

 

 

14:00  

NSU Neckarsulm

TV 1879 Hilpoltstein 

 

 

 

15:00  

TTC GW Bad Hamm

1. FC Saarbrücken-TT II 

 

So.

21.10.2018

12:00  v  

1. FC Saarbrücken-TT II

BV Borussia Dortmund 

 

 

 

14:00  

TTC OE Bad Homburg

TTC Fortuna Passau 

 

 

 

14:00  

TuS Celle

TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell II 

 

 

Nächstes Spiel:

21.10.2019               TTC OE vs TTC Passau

 

Text: Jo Herrmann

Bild: TTC OE

RMV Fahrplanauskunft - Button

Fanshop

Butterfly Herbstcamp

Archivierte Beiträge