TTBL-Finale in Frankfurt: Spielfrei beim TTC OE Bad Homburg - dennoch Spitzensport ganz nah!

Nächste Woche ist es endlich soweit und in der Fraport Arena Frankfurt steigt das Liebherr TTBL-Finale 2018. Auch wenn der TTC OE nicht an dem Tisch steht, wollen wir natürlich auf dieses Sportevent der Extraklasse hinweisen. Am 26. Mai stehen sich Titelverteidiger Borussia Düsseldorf und Herausforderer TTF Liebherr Ochsenhausen gegenüber und kämpfen um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Saison 2017/18. Die TTBL liefert Euch schon einmal acht Gründe, sich auf dieses Spektakel zu freuen.

Die Revanche

Im Halbfinale der Champions League lieferten sich Düsseldorf und Ochsenhausen einen packenden Schlagabtausch – und das gleich zweimal. Während die Oberschwaben das Hinspiel vor heimischem Publikum mit 3:2 gewinnen konnten, setzte sich im Rückspiel in Düsseldorf die Mannschaft um Timo Boll mit dem gleichen Ergebnis durch. Letztlich entschied lediglich das bessere Punkteverhältnis des deutschen Rekordmeisters über den Einzug in Finale. Damit wird das Liebherr TTBL-Finale für Ochsenhausen zur idealen Gelegenheit, sich für das knappe Aus in der europäischen Königsklasse zu revanchieren.

Die Stars der TTBL

Selten war das Liebherr TTBL-Finale hochkarätiger besetzt: Mit Timo Boll (3.), Hugo Calderano (11.), Simon Gauzy (12.) und Kristian Karlsson (18.) stehen am 26. Mai gleich vier Spieler aus den Top 20 der ITTF-Weltrangliste am Tisch. Allein diese Tatsache verspricht spektakuläres Tischtennis und Weltklasse-Ballwechsel. 

Timo Boll

Er ist und bleibt ein Phänomen: Auch im Alter von mittlerweile 37 Jahren gehört Timo Boll noch zur erweiterten Weltspitze und bewies zuletzt im Herbst 2017, dass er in Topform selbst den Chinesen gefährlich werden kann. Auf nationaler Ebene ist Düsseldorfs Nummer eins ohnehin das Maß aller Dinge und weiß die Massen nach wie vor zu begeistern. Macht Deutschlands Mr. Tischtennis am 26. Mai einmal mehr den Unterschied?

Die Fraport Arena

Die vergangenen fünf Veranstaltungen haben gezeigt: Die Fraport Arena Frankfurt ist die ideale Kulisse für das Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft und wird sicherlich auch am 26. Mai wieder zum Hexenkessel.

Der Herausforderer

Im Pokal-Halbfinale an Saarbrücken gescheitert, im Halbfinale der Champions League an Düsseldorf: Im dritten Anlauf soll es nun endlich klappen mit dem Titel für die junge Mannschaft der TTF Liebherr Ochsenhausen. Die Chancen stehen gut, immerhin gehören Simon Gauzy und Hugo Calderano zu den wenigen Nicht-Asiaten, die Timo Boll bereits mehrfach bezwingen konnte. Ein Sieg gegen Düsseldorfs Leader wäre am 26. Mai sicherlich bereits die halbe Miete.

Der Titelverteidiger

Vier Finalteilnahmen in Folge, vier Titel: In den letzten Jahren dominierte Düsseldorf das Rennen um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft nach Belieben. Sollten Timo Boll und Co. ihrer Sammlung am 26. Mai einen weiteren Titel hinzufügen, wäre das bereits die 30. Meisterschaft der Vereinsgeschichte.

Das Rahmenprogramm

Auch rund um das sportliche Geschehen am Tisch hat das Liebherr TTBL-Finale einiges zu bieten. So lädt im Umlauf der Fraport Arena lädt etwa der Fun-Park des offiziellen Ausrüsters JOOLA ebenso zum Mitmachen ein wie die beliebte LOTTO Hessen-Torwand oder die Fotobox der Booth Brothers. In der Pause nach dem zweiten Einzel erwartet die Zuschauer zudem ein gesangliches Highlight.

Die Übertragung

HD-Qualität, fünf Kameras, Slow-Motion-Aufnahmen und DTTB-Sportdirektor Richard Prause als fachkundiger Kommentator: Wer es am 26. Mai nicht in die Fraport Arena schafft, wird mit der Live-Übertragung im TTBL-TV auch am Bildschirm zuhause bestens versorgt. Dazu gibt es immer wieder Interviews und Reaktionen zu den Geschehnissen am Tisch. Am Abend zeigt die Sportschau im Ersten die Highlights des Endspiels.

Jetzt Tickets sichern

Tickets für das Liebherr TTBL-Finale am 26. Mai in der Fraport Arena Frankfurt gibt es bereits ab 9,99 €, für Gruppen und Vereine zum Sonderpreis ab 9 € pro Ticket (ab 10 Tickets).

Bestellen Sie sich Ihr Ticket einfach und unkompliziert über das Internet. Mit print@home können Sie sich Ihre Karten sogar direkt zuhause ausdrucken.

Quelle Text: Johannes Eickhoff (https://ttbl.de/acht-grunde-sich-auf-das-finale-zu-freuen)
Quelle Bild: Sportdeutschland.tv (http://sportdeutschland.tv/ttbl/liebherr-ttbl-finale-2018-trailer)

RMV Fahrplanauskunft - Button

Fanshop

Butterfly Herbstcamp

Archivierte Beiträge