Vermeidbare Niederlage gegen starke Jülicher

Die Warnung von TTC OE Trainer Xiaojun Gao vor stark aufgestellten Jülichern bewahrheitete sich unangenehm. Unsere Mannschaft wird nach dieser Niederlage von Borussia Dortmund auf Platz 3 der Tabelle verdrängt.

Mit einem Paukenschlag ging der TTC indeland Jülich bereits 3:1 vor der Pause in Führung. Zwar konnten Harald Andersson und Nandor Ecseki das zuletzt vom Erfolg verwöhnte Doppel Martin Allegro und Tobias Rasmussen deutlich schlagen (11:6, 6:11, 11:4, 11:7), am Nebentisch mussten sich allerdings Scheja/Valuch gegen Oltenau/Afanador mit 0:3 klar geschlagen geben (6:11, 5:11, 8:11).

In den anschließenden Begegnungen des oberen Paarkreuzes konnte unsere TTC leider nicht die Überhand gewinnen. Martin Allegro fertigte Nandor Ecseki, auch wenn die Sätze im zweiten und dritten Satz nur knapp verloren gingen, mit 0:3 deutlich ab. Auch Andersson musste sich in einem Spiel über die volle Distanz Brian Afanador mit 2:3 geschlagen geben.

Dem 1:3 Rückstand setzte Tobias Rasmussen nach der Pause noch einen Punkt drauf und erhöhte mit seinem 3:1 Sieg über Dominik Scheja den Vorsprung der Jülicher auf 4:1. Am Nebentisch läutete Alexander Valuch eine vermeintliche Trendwende ein. Die folgenden drei Partien konnte der TTC OE sehr deutlich für sich entscheiden. Valuch gegen Khanin, Andersson gegen Allegro, Ecseki gegen Afanador jeweils 3:0 Siege für unsere Jungs.

Doch der 4:4 Ausgleich kam leider zu spät. In den finalen Begegnungen des unteren Paarkreuzes konnten sich in umkämpften Ballwechseln jeweils die Jülicher durchsetzen (Valuch gegen Rasmussen 1:3, Scheja gegen Khanin 2:3).

Nandor Ecseki ist nach dem Spiel schwer enttäuscht: „Es war ein wirklich großer Kampf. Ich hatte das Gefühl, wir waren nicht in der besten Verfassung. Dennoch, unser Kampfgeist war ganz weit oben. Trotzdem, die Jülicher waren einfach ein kleines bisschen besser. Wir haben jetzt drei Wochen Zeit, an unseren Fehlern zu arbeiten. Wir werden wieder zu alter Stärke zurückfinden und mit der Hilfe unseres tollen Publikums Bad Hamm schlagen!“.

Teamkapitän Scheja äußert sich selbstbewusst zur Niederlage: „Wir brauchen uns für unseren Auftritt in Jülich nicht schämen. Wenn die Jülicher komplett sind haben sie eine sehr starke Mannschaft. Im Gegensatz zur Vorrunde fehlt uns momentan leider das nötige Quäntchen Glück. Die 2. Bundesliga ist extrem stark und ausgeglichen, es gibt keine Schwächen Gegner. Wir werden uns jetzt bestmöglich auf die letzten vier Spiele vorbereiten.“

„Wir haben bis zum Ende gekämpft. Unsere Jungs waren zwar gut, es hat aber leider nicht für Punkte gereicht. Insgesamt war Jülich einfach einen ticken besser. Wir müssen mit voller Motivation und einer guten Einstellung auf die nächsten Spiele blicken“, fasst Trainer Gao zusammen.

 

Tabelle

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

 

1

1. FC Saarbrücken-TT II

14

9

2

3

71:47

+24

20:8

 

2

BV Borussia Dortmund

15

8

2

5

71:58

+13

18:12

 

3

TTC OE Bad Homburg

14

7

3

4

68:57

+11

17:11

 

4

TTC Frickenhausen

13

5

4

4

60:57

+3

14:12

 

5

TV 1879 Hilpoltstein

14

5

4

5

63:64

-1

14:14

 

6

TTC Fortuna Passau

14

6

2

6

59:66

-7

14:14

 

7

TTC GW Bad Hamm

13

5

3

5

60:51

+9

13:13

 

8

TTC indeland Jülich

14

4

3

7

56:72

-16

11:17

 

9

1. FSV Mainz 05

14

5

1

8

53:69

-16

11:17

 

10

1. FC Köln

13

0

6

7

52:72

-20

6:20

 

Spielplan (Aktuell)

Tag Datum Zeit

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

Sa.

24.02.2018

14:00  

TTC Fortuna Passau

1. FC Köln 

5:5

 

 

14:00  

TV 1879 Hilpoltstein

BV Borussia Dortmund 

2:6

 

 

18:30  

1. FSV Mainz 05

TTC Frickenhausen 

2:6

So.

25.02.2018

14:00  

TTC indeland Jülich

TTC OE Bad Homburg 

6:4

 

 

15:00  

TTC GW Bad Hamm

1. FC Saarbrücken-TT II 

6:2

So.

11.03.2018

11:00  u  

1. FC Saarbrücken-TT II

TTC Frickenhausen 

 

 

 

14:00  

1. FC Köln

BV Borussia Dortmund 

 

Sa.

17.03.2018

14:00  

TTC Fortuna Passau

TTC indeland Jülich 

 

 

 

18:00  v  

TTC OE Bad Homburg

TTC GW Bad Hamm 

 

 

 

18:30  

1. FSV Mainz 05

1. FC Saarbrücken-TT II 

 

So.

18.03.2018

14:00  

BV Borussia Dortmund

TTC GW Bad Hamm 

 

 

 

14:00  

TV 1879 Hilpoltstein

1. FC Köln 

 

 

 

15:00  

TTC Frickenhausen

TTC OE Bad Homburg 

 

Text: P. Ecker

RMV Fahrplanauskunft - Button

Butterfly Sommercamp (31.07.-05.08.)

3. Butterfly Sommercamp

Archivierte Beiträge