Dominik Scheja beim Top 48-Bundesranglistenturnier in Lehrte

Der 16-jährige Dominik Scheja auf dem Ankündigungs-PlakatDer 16-jährige Zweitligaspieler des TTC OE spielt am Wochenende in Lehrte (Niedersachsen). Als Nr. 8 der deutschen Rangliste in seinem Jahrgang 1996 möchte er sich gern den Bundestrainern für die Jugend-Weltmeisterschaft in Marokko im Dezember empfehlen. Deshalb hat er auch vor kurzem den Entschluss gefasst, eine zunächst begrenzte Zeit voll auf die Karte Tischtennis zu setzen. Seinen Realschulabschluß hat er bereits mit einem sehr guten Notenschnitt in der Eliteschule des Sports in Frankfurt geschafft. Bevor der ehrgeizige Angriffsspieler aber auch ein gutes Abitur an der Carl-von-Weinberg-Schule machen möchte, konzentriert er sich nun - in Absprache mit Eltern, Trainern, dem HTTV und dem DTTB - auf das Training und die anstehenden Wettkämpfe. Denn jetzt ist die entscheidende Phase, um festzustellen, ob man es schafft ggfs. Tischtennisprofi werden zu können. Seine Voraussetzungen dafür sind gut, sein Umfeld will ihm dabei helfen - natürlich auch der TTC OE.

Dominik Scheja voller Emotion nach einem gewonnenen Punkt. Er spornt sich selbst an. Foto von Dr. Stephan RoscherAls gesetzter Spieler startet er am Samstag um 9.50 Uhr gegen Alexander Pazdyka aus Sachsen-Anhalt

Die weiteren Gruppenspiele sind: 11:30 Uhr Scheja - Kevin Eckmann (Rheinland), 13:10 Uhr gegen Andreas Wenzel (Thüringen),  15:20 Uhr gegen Marcus Hilker (Berlin), 17:00 Uhr gegen Maikel Sauer (Baden-Württemberg). Danach kommen die jeweils besten drei der acht Gruppen weiter und spielen dann ab 18.00 Uhr in einem modifizierten KO-System die Reihenfolge 1 bis 24 aus, die anderen die Plätze 25 bis 48. Das Turnier endet am Sonntag um ca. 16.00 Uhr. Die aktuellen Ergebnisse gibt es ab morgen beim Durchführer TSG Ahlten hier.

An die guten Ergebnisse des letzten Wochenendes anknüpfen
Vergangenes Wochenende hatte Dominik jeweils gepunktet in der 2. Bundesliga gegen den SV Siek und beim TuS Xanten. Die Form stimmt also. Im letzten Jahr hatte der bereits in der vierten Saison für den TTC OE spielende Jugendliche aufgrund einer langwierigen Rückenverletzung leider kein Top 48 spielen können. Er war dann bis zum Top 12 freigestellt und hat dort den 8. Platz erreicht. Im ersten Jugendjahr (also vorletztes Jahr) musste er noch Lehrgang bezahlen, gehörte aber zu den besten Schülern in Deutschland, so dass auch die Hoffnungen des HTTV auf seinen aktuellen Jugendnationalspieler für eine vordere Platzierung ruhen.
 
Dominik Scheja vor vielen Zuschauern in der Wingert-SporthalleTeammanager Jo Herrman ist von seinem Potential überzeugt
"Dominik ist als Gruppenkopf gesetzt und sollte unter die ersten 8 kommen können. Zunächst aber gilt es die Qualifikation für das Top 24 zu schaffen. Dazu muss er in der Gruppe mindestens dritter werden, dass sollte er aber schaffen. Dann wird man am Samstagabend weiter sehen", meint Jo Herrmann. Er selbst wird auch beim Top 48 als Betreuer des HTTV dabei sein und dort Tobias Schneider (TTC Langen, Oberliga Hessen) coachen. Scheja wird von HTTV-Cheftrainer Helmut Hampl betreut.

Dominik Scheja mit Marc Rode und Julian Mohr sowie Lehrertrainer Jo HerrmannBereits viele sportliche Höhepunkte

Der in vier Tagen 17 Jahre alt werdende groß gewachsene Scheja war bereits Deutscher Meister im Schüler-Doppel (mit Julian Mohr), Deutscher Vizemeister im Jugend-Doppel, Top-12 Sieger und Dritter bei den Deutschen Meisterschaften im Schüler-Einzel.  Seit November 2011 hat er immer mehr als 2.000 TTR-Punkte in der Deutschen Rangliste gehabt und steht aktuelle bei einem TTR-Wert von 2.066 Punkten. In der Weltrangliste der ITTF wird er seit Januar 2010 geführt und belegt derzeit den Rang 979 bei den Herren! Ein Video von Dominik Scheja aufgenommen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Mai 2013 findet sich hier.

Text: Pressesprecher Wieland Speer

Plakatgestaltung: Andreas Dücker

Fotos von Dr. Stephan Roscher, Jens Braune und Jo Herrmann

 

RMV Fahrplanauskunft - Button

Aktuelles Event

Archivierte Beiträge