Die Herbstmeisterschafft um Haaresbreite verpasst – ein Rückblick auf die Hinrunde

Mit 6 Siegen, 2 Unentschieden und nur einer Niederlage und 14:4 Punkten steht der TTC OE Bad Homburg zurecht fast an der Tabellenspitze. An der Herbstmeisterschaft ist unsere Bad Homburger Spitzenmannschaft nur durch die Spiele-Differenz vorbeigeschrammt.

Nichtsdestotrotz: 3 Wochen führten wir die Tabelle der 2. Tischtennis Bundesliga an – historisch, ein Wahnsinns-Ergebnis und aller Grund stolz zu sein!

Mirko Kupfer, Sportlicher Leiter des TTC OE lässt die Hinrunde Revue passieren: „Die Mannschaft hat von Spiel zu Spiel immer besser zusammengefunden. Den außerordentlichen Teamspirit und die Bereitschaft über Grenzen hinaus zu gehen muss man hier klar hervorheben.“

Den besonderen Teamgeist dieser jungen Truppe greifen auch die Spieler auf. „Es ist ein berauschendes Gefühl! Wir leisten wahre Teamarbeit. Ich hoffe, dass wir in der Rückrunde genau so stark aufschlagen können.“, freute sich Nandor Ecseki nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Fortuna Passau.

Die Leistungsbereitschaft fasst die Nummer 1, Harald Andersson, in seiner pragmatischen schwedischen Art zusammen: „Jeder von uns gibt 100% - vom ersten bis zum letzten Ball!“

Auch Teamkapitän Dominik Scheja möchte vor allem eins hervorheben: „Das wir an der Tabellenspitze stehen haben wir vor allem unserem Teamgeist und unseren tollen Fans zu verdanken. In der 2. Liga sind alle Mannschaften sehr nah beieinander, deshalb entscheiden Kleinigkeiten.“

Wir wollen an dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an alle Mitglieder des TTC OE’s aussprechen, fügte Nandor Ecseki bei. „Danke für diese grandiose Hinrunde an alle Helfer. Auf geht’s TTC OE!!“ ergänzt Alexander Valuch.

„Wir sind positiv überrascht über den Verlauf der Hinrunde, gleichzeitig aber auch glücklich, dass wir den Spielern helfen konnten sich bestmöglich auf die Spiele vorzubereiten. Hier gilt unser großer Dank auch allen Helfern, die der Mannschaft den Rücken freigehalten haben, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren”, so Mirko Kupfer weiter.

Teammanager Jo Herrmann richtet den Blick bereits nach vorne: „Die Winterpause ist sehr kurz, am 06.01. geht es bereits weiter und es gilt da anzuknüpfen, wo wir aufgehört haben. Ich möchte auch unseren Partnern und Sponsoren danken. Ohne diese Unterstützung würde es letztlich nicht funktionieren. Beim nächsten Wirtschaftsbeirat wollen wir gemeinsam überlegen, ob und wie wir das „Projekt 2020 Tischtennis-Bundesliga“ realisieren können.“

Unsere Mannschaft wird selbstverständlich in der gleichen Aufstellung in die Rückrunde gehen – schließlich gibt es keinen Grund, personelle Veränderungen vorzunehmen. Das Ziel Platz 5 zu erreichen bleibt weiterhin bestehen. Wir stehen zwar aktuell fast ganz „oben“ jedoch sehen wir auch an den letzten Ergebnissen der Liga, dass jeder imstande ist gegen direkte Konkurrenten Punkte zu holen.

Das erste Spiel in der Rückrunde bestreitet der TTC OE im Übrigen am 06. Januar um 18:00 Uhr gegen den 1. FSV Mainz 05.

Wir freuen uns auf eine grandiose Rückrunde. Mithilfe Eurer starken Unterstützung steht weiteren Erfolgen nichts im Wege!

 

Bild: Alex Photo
Text: P. Ecker

RMV Fahrplanauskunft - Button

Archivierte Beiträge