Umkämpfter Sieg gegen starke Gegner sichert Tabellenführung

 

Der Tabellenerste empfängt den Vorletzten. Was auf dem Papier nach einer leichten Aufgabe für unsere Jungs klang, stellte sich als wahre Meisterprüfung heraus.

Wie bereits vor der Begegnung von Teamkapitän Scheja befürchtet, wurde es eine sehr schwere Partie. Lediglich die beiden Doppel sowie das erste Einzel des Abends boten klare Verhältnisse.

Die Punkte der Doppelpaarungen wurden untereinander geteilt. Ebenso deutlich wie Harald Andersson und Nandor Ecseki gegen Brian Afanador und Tobias Rasmussen siegten (11:6, 11:5, 11:5), verloren die beiden Ober-Erlenbacher aus dem hinteren Paarkreuz ihr Doppel mit 0:3 Sätzen (6:11, 6:11, 6:11).

Der letzte deutliche Sieg des Abends folgte im Anschluss mit der Begegnung unserer Nummer 1, Harald Andersson, gegen indeland Jülich’s Nummer 2, Tobias Rasmussen. 11:6, 11:6 und 11:8 fertige unser Schwede seinen Gegner ab.

Ab diesem Zeitpunkt begann jedoch eine nervenaufreibende Begegnung. Das zweite Einzel, Nandor Ecseki gegen Martin Allegro, ging über die volle Distanz von fünf Sätzen. Beide Spieler schenkten sich nicht einen einzigen Punkt, sodass der zweite Satz sogar erst bei einem Stand von 16:18 zuungunsten von Ecseki seine Entscheidung fand. Auch den dritten Satz musste Ecseki an Allegro abgeben, konnte aber anschließend aufholen und drehte das Spiel zu seinen Gunsten: 3:2 (11:9, 16:18, 10:12, 11:8, 11:9).

Nach der 15-minütigen Verschnaufpause legte das hintere Paarkreuz mit engen Spielen nach. Dominik Scheja verlor zwar nach Sätzen mit 0:3 deutlich, die Sätze zwei und drei selbst waren jedoch hart umkämpft und hätten auch an unseren Teamkapitän gehen können (3:11, 8:11, 9:11).

Die spektakulärste Begegnung des Abends lieferten sich Alexander Valuch und Dragos Olteanu. Über vier Sätze hinweg begeisterten die beiden das Publikum mit spannenden Ballwechseln. Am Ende konnte sich Valuch aber denkbar durchsetzen (11:7, 4:11, 11:6, 14:12).

4:2 hieß es also nach dem ersten Aufeinandertreffen der Paarkreuze und das Publikum erhoffte sich einen deutlichen Heimsieg. Die folgenden Begegnungen lehrten die Halle jedoch das Hoffen und Bangen.

Nachdem sich Andersson nur schwer in das Spitzenspiel des Tages einfinden konnte, drehte er den ersten Satz noch zu einem 10:10 Ausgleich. Schlussendlich konnte sich Martin Allegro jedoch mit 13:11 durchsetzen. Als Andersson im zweiten Satz mit 11:7 siegte, schien es, als wäre er richtig in der Partie angekommen. Diese Spur konnte er jedoch nicht halten und gab anschließend Satz 3 und 4 an Jülich’s Nummer 1 ab (9:11, 6:11).

Auch Nandor Ecsekis zweites Einzel stellte sich als harter Kampf dar. 12:11, 11:6, 13:11 und ein abschließender 17:15 Erfolg sicherten uns jedoch mindestens ein Unentschieden – und somit einen weiterhin ungeschlagenen Wingert Dome.

Alexander Valuch könnte nun in der 9. Partie des Abends mit einem Erfolg über Brian Afanador den Gesamtsieg klarmachen. Der 20-Jährige Puerto Ricaner wollte dem aber entgegensetzen. Auch dieses Spiel ging bis in den fünften Satz, den sich aber schlussendlich Valuch sichern konnte und so zum 6:3 Sieg über den TTC indeland Jülich punktete (8:11, 11:7, 8:11, 11:3, 11:9).

Nandor Ecseki ist überglücklich mit diesem Erfolg: „Es war ein überragender Abend für uns alle. Wir konnten uns gegen einen sehr starken Gegner durchsetzen und stehen somit immer noch an der Spitze der Tabelle! Dass ich alle meine Spiele gewinnen konnte, macht mich sehr glücklich. Die Zuschauer waren wieder der Wahnsinn und haben unser gesamtes Team nach vorne gepeitscht. Wir sind wirklich überglücklich und hoffen, nächste Woche genauso gegen Passau aufspielen zu können.“

 

 

Spielplan (Aktuell)

Tag Datum Zeit

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

Sa.

25.11.2017

18:30  

1. FSV Mainz 05

TTC OE Bad Homburg 

2:6

So.

26.11.2017

15:00  

TTC Frickenhausen

BV Borussia Dortmund 

6:3

Sa.

02.12.2017

14:00  

TTC Fortuna Passau

1. FC Saarbrücken-TT II 

6:2

 

 

18:00  

TTC OE Bad Homburg

TTC indeland Jülich 

6:3

So.

03.12.2017

14:00  

TV 1879 Hilpoltstein

1. FC Saarbrücken-TT II 

 

 

 

14:00  

1. FC Köln

TTC Frickenhausen 

 

Sa.

09.12.2017

14:00  

TTC Fortuna Passau

TTC OE Bad Homburg 

 

So.

10.12.2017

14:00  

BV Borussia Dortmund

1. FSV Mainz 05 

 

 

 

14:00  

TTC indeland Jülich

1. FC Saarbrücken-TT II 

 

 

 

14:00  

TV 1879 Hilpoltstein

TTC Frickenhausen 

 

 

 

15:00  

TTC GW Bad Hamm

1. FC Köln 

 

 

 Tabelle

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

 

1

TTC OE Bad Homburg

8

5

2

1

41:27

+14

12:4

 

2

TTC Fortuna Passau

8

5

1

2

39:34

+5

11:5

 

3

1. FC Saarbrücken-TT II

6

3

2

1

30:21

+9

8:4

 

4

TV 1879 Hilpoltstein

7

3

2

2

32:31

+1

8:6

 

5

BV Borussia Dortmund

8

3

2

3

35:35

0

8:8

 

6

TTC GW Bad Hamm

7

3

1

3

35:25

+10

7:7

 

7

TTC Frickenhausen

7

3

1

3

30:33

-3

7:7

 

8

1. FSV Mainz 05

8

3

1

4

30:39

-9

7:9

 

9

TTC indeland Jülich

8

1

2

5

30:44

-14

4:12

 

10

1. FC Köln

7

0

2

5

27:40

-13

2:12

 

Text: P. Ecker
Foto: B. Sobek

RMV Fahrplanauskunft - Button

Tischtennis-Gala KiO

KiO

Archivierte Beiträge