„Wenn zwei Deutsche das Welt-Tischtennis dominieren“ – German Open 2017

Bei Timo Boll hielt sich die Enttäuschung nach der Endspiel-Niederlage in Grenzen. „Dimitrij war im passiven Spiel einen Tick besser.“ Der 36-Jährige kramte, als es nicht nach seinen Vorstellungen lief, plötzlich Rückhandaufschläge aus seinem Trickkiste heraus und hatte damit stellenweise Erfolg. „Ich habe ein paar Veränderungen probiert, die zwischenzeitlich auch Punkte brachten.“ Nach der Begegnung stellte der vierfache German Open-Gewinner, zuletzt holte sich Boll im Jahr 2009 den Titel in Bremen, fest: „Wir schweben alle auf einer Welle. Es ist schön, wenn zwei Deutsche das Welt-Tischtennis dominieren.“ Den Einzug in das Endspiel hatte sich Timo Boll durch einen mühelosen 4:0-Erfolg gegen Lee Sangsu (Korea) gesichert.*

Dimitrij Ovtcharov: „Ich kann es noch gar nicht glauben“

Die 4.500 Zuschauer sahen ein bis zuletzt spannendes Endspiel der beiden Deutschen. Mit 9:11, 11:5, 11:9, 6:11, 11:7, 7:11 sowie 11:6 setzte sich Ovtcharov am Ende durch und wiederholte damit seinen Finalsieg von vor drei Wochen beim World Cup in Lüttich – und sicherte sich den Titel bei den mit 210.000 Dollar dotierten German Open.*

Auch unsere drei unserer Jungs waren bei den German Open

Unserer Spieler an den Positionen 2, 3 und 4 waren ebenfalls nach Magdeburg gereist, um an dem Turnier teilzunehmen. Für Alexander Valuch und Sanil Shetty ging es allerdings nicht über das Qualifying hinaus. Valuch verlor beide Spiele klar mit 0:4 gegen den Finnen Olah sowie Koreaner Jang. Shetty gab ebenfalls deutlich seine Spiele ab (1:4 gegen Saarbrücken II’s Tomas Polansky sowie 0:4 gegen den Brasilianer Calderano).

Lediglich unsere Nummer Zwei Nandor Ecseki schaffte es in die Hauptrunde der German Open. Mit einem 4:2 Erfolg gegen den Chinesen Gao und dem 4:1 Sieg über Yefimov aus der Ukraine zog Nandor in das Sechzehntel-Finale ein. In dem folgenden Spiel gegen Park aus Korea verlor Ecseki zwar in den Sätzen knapp, insgesamt jedoch deutlich mit 3:0 (8-11, 9-11, 9-11).

Timo Boll im Januar 2018 live in Bad Homburg !

KiO Tischtennis-Gala Artikel – Timo Boll zu Gast in der Kurstadt

Am 11.01.2018 richtet der TTC OE Bad Homburg die KiO Tischtennis-Gala aus.

„Eine tolle Idee, ein engagierter Verein, vorbildliche Athleten, 530 begeisterte Zuschauer und eine große Unterstützung für unsere Hilfsarbeit für organkranke Kinder und ihre Familien“, so titelte KiO‘s Pressemitteilung 2015 nach unserer erstmaligen Ausrichtung der Tichtennis-Gala.

Am 11. Januar 2018 finden sich erneut die Größen des deutschen Tischtennissports in Bad Homburg ein. Geladen werden die Nationalspieler und Nationaltrainer Jörg Roßkopf von der Kinderhilfe Organtransplantation. Nachvielen bewegenden Berichten über die Sorgen organkranker Kinder und ihrer Familien gründeten die „Sportler für Organspende e.V.“ – mehr als 100 Olympiasieger, Welt- und Europameister – im Jahr 2004 gemeinsam mit Eltern KiO. Heute wird der Verein auch vom FC Bayern München unterstützt.

KiO und der Tischtennissport sind eng miteinander verbunden. KiO-Gründer Hans Wilhelm Gäb war lange Präsident des Deutschen Tischtennis Bundes und ist noch heute als Ehrenpräsident im Amt.

Über Hans Wilhelm Gäb und Helmut Hampel (Entdecker und Förderer von Timo Boll) schloss sich bereits 2015 die Verbindung zum TTC OE Bad Homburg.

Wir freuen uns, erneut als Verein Ausrichter der Tischtennis-Gala zu sein und hoffen, KiO mit einem großen Erlös unterstützen zu können.

Alle Ticketerlöse sind 100% zugunsten der KiO. Tickets können bereits im Vorverkauf für €10,00 (Erwachsen) und €5,00 (Ermäßigt) erworben werden.

Wir freuen uns auf die Größen des Tischtennissports, die anwesende Prominenz aus Politik, Wirtschaft und dem Sport, und vor allem auf jeden Einzelnen Zuschauer, der das Projekt so unterstütz!

 

 

*Die mit einem Stern gekennzeichneten Ausschnitte dieses Artikels stammen von Marco Steinbrenner und sind am 12.11.2017 auf www.germanopen2017.de erschienen. Hier können Sie den Originalartikel einsehen.

Weiterer Text: P. Ecker

 

RMV Fahrplanauskunft - Button

Tischtennis-Gala KiO

KiO

Archivierte Beiträge