TTC OE bei den Belgium Open

Sanil Shetty erreichte mit starker Leistung bei den Belgium Open das Viertelfinale

Unsere Nummer 3 aus Indien startete holprig in die Hauptrunde des belgischen Turnierens. 4:3 erkämpfte sich Shetty den Sieg über Cedric Nuytinck (11:8 7:11 12:10 11:5 2:11 5:11 11:9). Anschließend konnte er jedoch mit einem überzeugenden Spiel abliefern und sicherte sich gegen Cheng-Ting Liao aus China mit 4:1 den Einzug ins Viertelfinale, in dem er auf den deutschen Ricardo Walther traf.

Walther, in der Weltrangliste 120 Plätze vor Shetty, lies aber wenig Chancen und siegte souverän mit 4:1 (11:7 11:3 5:11 11:7 11:6). Walther verlor im Anschluss das Halbfinale klar mit 4:0 gegen den Koreaner Donghyun Kim.

Auch im Doppel trat Shetty mit seinem Spielpartner Sarthak Gandhi an, kam aber nicht über die erste Runde hinaus (0:3).

Das zweite indische Doppel bei den Belgium Open, Sharath Kam Achanta und Sathiy Gnanasekaran, waren wenig später diejenigen, die unseren Schweden Harald Andersson mit Spielpartner Simon Arvidsson im Viertelfinale aus dem Turnier nahmen (0:3) (11:8 11:8 11:6).

Im Männer-Einzel lieferte sich Harald Anderson ein spannendes Duell mit seinem Landsmann Viktor Brood, in dem er jedoch schlussendlich mit 4:3 das Nachsehen hatte (9:11 11:9 8:11 11:8 8:11 11:5 11:7).

Nandor Ecseki starte zwar stark in der Gruppenphase mit zwei 4:0 Siegen, konnte jedoch in der ersten Hauptrunde dem Spanier Carlos Franco nichts viel entgegensetzen (9:11 9:11 11:5 11:6 11:9 11:7)

Weitere Ergebnisse der Belgium Open findet Ihr hier.

PS: Eine Fahrt zu den Belgium Open - bei Schokolade und Bier - ließen sich unsere treuen Fans Claudia & Martin Baugard und Hennes Kleemann nicht entgehen.

 

Bild: ITTF; C. Baugard
Text: P. Ecker

RMV Fahrplanauskunft - Button

Butterfly Wintercamp (05.-07.01.2018)

Butterfly Sommercamp 2017 - Trainieren wie die Profis

Archivierte Beiträge