Sieg beim Auftakt im Wingert Dome

 

Gelungener Auftakt beim TTC OE Bad Homburg in der 2. Bundesliga

Am Ende siegte der TTC OE exakt mit dem gleichen Ergebnis wie in der Vorsaison. Der 6:3 Erfolg war nach dem Pokalausscheiden extrem wichtig und die Mannen um Teamkapitän Dominik Scheja erfüllten somit die Vorgaben des neuen Trainer Xiaajun Gao. Dennoch war noch nicht alles Gold was glänzt. Zu viele Chancen für einen noch höheren Sieg ließ man ungenutzt. Am 30. September gegen den 1. FC Köln beim zweiten Heimspiel will man dies besser machen.

Im Doppel konnten der TTC OE einen fulminanten Start hinlegen. Gegen die spielstarken Hilpoltsteiner Doppel gelang es gleich beide Spiel erfolgreich zu bestreiten. Während Andersson/Ecseki gegen David/Dickhardt zu einem 3:1 Erfolg kamen, ging es beim Spiel Shetty/Scheja gegen Flemming/Christ bis in den fünften Satz. Nach einer nicht für möglich gehaltenen Aufholjagd zum 2:2 war der fünfte Durchgang nichts für schwache Nerven. Mit 12:10 im Entscheidungsdurchgang sorgten Shetty/Scheja für den 2:0 Auftakt.

Umkämpft ging es dann in die erste Einzelrunde. Gespannt waren die Zuschauer auf das erste Ligaspiel von Neuzugang Harald Andersson, der nach gutem Auftakt im ersten Satz (11:5) dann völlig von der Rolle war. Nach 0:8 und 3:9 im zweiten Satz kam er zurück und hätte bei Satzbällen für sich fast noch diesen Satz gewonnen (14:16). Auch im dritten Satz war das Spiel hart umkämpft und erneut unterlag der 25-jährige Schwede in der Verlängerung. Dann aber kam er deutlich offensiver und mit mehr Selbstvertrauen zurück und gewann Satz vier und fünf.

 „Es waren sehr gute lange Ballwechsel und ein gutes Spiel. Ich bin zufrieden, wieder zurück ins Match gefunden zu haben. Für mich ein guter Auftakt beim TTC OE,“ so Harald Andersson nach dem Match.

 Ein Auf und Ab konnte man bei Nandor Ecseki beobachten. Phasenweise spielte er fantastisches Tischtennis und dann wiederum ließ er ungenutzt Chancen verstreichen. Alle Sätze gegen den Kämpfer Alexander Flemming wurden mit zwei Punkten Unterschied entschieden. Bei einer 2:1 Führung und 8:3 Führung hätte der junge Ungar alles klar machen können. Doch am Ende triumphierte Flemming mit 15:13 im Entscheidungssatz.

Nach der Pause dann das erste Auftreten von Alexander Valuch gegen Dennis Dickhardt, der bisher erst ein Einzel in der laufenden Saison verloren hatte. Mit druckvollem Spiel und frühem Balltreffpunkt ließ er Dickhardt nie zur Entfaltung kommen und gewann völlig verdient mit 3:0.

Im zweiten Einzel des unteren Paarkreuzes setzte man große Hoffnungen auf Sanil Shetty, der in der letzten Saison als einziger Spieler ungeschlagen blieb. Gegen den Routinier Nico Christ ging er als klarer Favorit ins Rennen. Die ersten beiden Sätze gewann Christ, doch bereits in Durchgang zwei deutete der kleine Inder an, sich nicht kampflos geschlagen geben zu wollen. Den dritten Satz holte sich Shetty letztlich ungefährdet mit 11:8. Doch insgesamt merkte man dem Weltklasse-Mann an, nicht immer hundertprozentig bei der Sache zu sein und zu wechselhaft zu spielen. Am Ende war dann die erste Niederlage im Einzel für Shetty besiegelt.

Im Spitzeneinzel traf Andersson dann auf den zweifachen deutschen Doppelmeister Flemming. Nach verkorkstem Start und einem 0:2 Satzrückstand kam Andersson dann allerdings zurück. Nach dem 2:2-Ausgleich hoffte man nun auf das bessere Ende auf Seiten des Schweden. Doch man weiß um die Kämpferqualitäten von Flemming, der am Ende mit 11:7 die Nase vorne hatte.

Nach dem Fünfsatzkrimi im ersten Einzel kam es im zweiten Einzel von Ecseki erneut zu einem Showdown. Der Verlauf in den ersten vier Sätzen war äußerst ausgeglichen, so dass im fünften Satz die Entscheidung fallen musste. Ecseki erwischte direkt einen optimalen Start und ging mit 6:1 in Führung, die David jedoch ausgleichen konnte und sich sogar den ersten Matchball bei 10:9 erspielen konnte. Letztlich konnte aber der 21-jährige Ungar das Match für sich entscheiden und sorgte für die 5:3 Führung.

Den Siegpunkt erzielte Shetty im Spiel gegen Dickhardt nach dem Satzverlust im ersten Durchgang. Am Ende spielte Shetty aber souverän seine deutliche Dominanz runter und konnte sich von seinen Teamkollegen zurecht feiern lassen.

"Der Auftaktsieg war extrem wichtig. Die Doppel liefen optimal und der Einsatz von Dominik im Doppel hat sich bezahlt gemacht. Einige andere Punkte werden wir jetzt im Teamaufarbeiten. Jetzt wollen wir gegen Köln in der nächsten Woche nachlegen," so Teammanager Jo Herrmann.

Spielpaarungen (Bundessystem)

Bälle

410:386

 

23:17

6:3

 

Heimverein

 

Gastverein

Satz 1

Satz 2

Satz 3

Satz 4

Satz 5

Sätze

Punkte

DA1-B1

Andersson
Ecseki

-

David
Dickhardt

8:11

11:8

16:14

12:10

 

3:1

1:0

DA2-B2

Shetty
Scheja

-

Flemming
Christ

8:11

7:11

11:8

11:3

12:10

3:2

1:0

EA1-B2

Harald Andersson

-

Petr David

11:5

14:16

10:12

11:9

11:7

3:2

1:0

EA2-B1

Nandor Ecseki

-

Alexander Flemming

10:12

11:9

14:12

13:15

13:15

2:3

0:1

Pause (15 Minuten)

EA3-B4

Sanil Shetty

-

Nico Christ

4:11

9:11

11:8

8:11

 

1:3

0:1

EA4-B3

Alexander Valuch

-

Dennis Dickhardt

11:6

11:3

11:9

   

3:0

1:0

EA1-B1

Harald Andersson

-

Alexander Flemming

9:11

4:11

11:9

11:8

7:11

2:3

0:1

EA2-B2

Nandor Ecseki

-

Petr David

9:11

11:6

4:11

11:8

13:11

3:2

1:0

EA3-B3

Sanil Shetty

-

Dennis Dickhardt

8:11

11:7

11:8

11:6

 

3:1

1:0

EA4-B4

Alexander Valuch

-

Nico Christ

9:11

10:12

9:6

   

0:2

 

 

Tabelle

 

Rang

Mannschaft

Begegnungen

S

U

N

Spiele

+/-

Punkte

 

1

TV 1879 Hilpoltstein

3

1

1

1

14:15

-1

3:3

 

2

1. FC Saarbrücken-TT II

1

1

0

0

6:1

+5

2:0

 

3

TTC OE Bad Homburg

1

1

0

0

6:3

+3

2:0

 

4

TTC Fortuna Passau

1

1

0

0

6:4

+2

2:0

 

5

TTC GW Bad Hamm

2

1

0

1

10:6

+4

2:2

 

6

BV Borussia Dortmund

2

1

0

1

7:10

-3

2:2

 

7

1. FSV Mainz 05

1

0

1

0

5:5

0

1:1

 

8

1. FC Köln

1

0

0

1

4:6

-2

0:2

 

9

TTC Frickenhausen

1

0

0

1

4:6

-2

0:2

 

10

TTC indeland Jülich

1

0

0

1

0:6

-6

0:2

Spielplan (Aktuell)

Tag Datum Zeit

(Halle)

Nr.

Heimmannschaft

Gastmannschaft

Spiele

 

   

.

24.09.2017

14:00  

(1)   

6

TTC OE Bad Homburg

TV 1879 Hilpoltstein 

6:3

 

 

  

 

 

15:00  

(1)   

7

TTC GW Bad Hamm

BV Borussia Dortmund 

4:6

 

 

  

Sa.

30.09.2017

14:00  

(1)   

8

TTC Fortuna Passau

TTC GW Bad Hamm 

 

 

 

  

 

 

16:00  

(2)   

9

1. FC Saarbrücken-TT II

1. FSV Mainz 05 

 

 

 

  

 

 

18:00  

(1)   

10

TTC OE Bad Homburg

1. FC Köln 

 

 

 

  

So.

01.10.2017

14:00  

(1)   

11

BV Borussia Dortmund

TTC indeland Jülich 

 

 

 

  

 

 

14:00  

(1)   

12

TV 1879 Hilpoltstein

TTC GW Bad Hamm 

 

 

 

  

 

 

15:00  

(1)   

13

TTC Frickenhausen

1. FSV Mainz 05 

 

 

 

  

RMV Fahrplanauskunft - Button

Butterfly Wintercamp (05.-07.01.2018)

Butterfly Sommercamp 2017 - Trainieren wie die Profis

Archivierte Beiträge